VG-Wort Pixel

Erbsen-Zucchini-Tarte

essen & trinken
Foto: New Africa / Adobe Stock
Koch: essen-und-trinken.de
Fertig in 1 Stunde 20 Minuten

Schwierigkeit

einfach

Pro Portion

Energie: 250 kcal, Kohlenhydrate: 21 g, Eiweiß: 8 g, Fett: 15 g

Zutaten

Für
12
Portionen

g g gehackter Spinat

g g Mehl

g g Butter (weich)

Salz

getrocknete Erbsen

g g Zucchini

Zwiebel

Knoblauchzehe

El El Olivenöl

g g Erbsen (tiefgekühlt)

Pfeffer

Eier

g g Ricotta

Bund Bund Basilikum

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

  1. Spinat, Mehl, Butter in Stückchen und Salz mit den Händen zu einem glatten Teig verkneten. Zwischen Backpapier 4 cm größer als die Form (28 cm Durchmesser) ausrollen. Obere Lage Backpapier abziehen, Teig mit der Teigseite nach unten in eine gefettete Form geben und andrücken. Getrocknete Erbsen auf das Backpapier geben und im heißen Backofen bei 200 Grad auf der untersten Schiene 25 Min. vorbacken (Gas 3, Umluft 180 Grad).
  2. Zucchini in 1 cm große Würfel schneiden. Zwiebeln und Knoblauch pellen, Zwiebeln fein würfeln. Zucchini und Zwiebeln im Olivenöl 5 Min. braten. Knoblauch dazu pressen, Erbsen zugeben, erhitzen, salzen und pfeffern.
  3. Erbsen und Backpapier vom Teig nehmen und den Boden weitere 5 Min. backen. Eier und Ricotta verrühren, Gemüse unterheben. Basilikumblättchen abzupfen und in Streifen schneiden. Unter die Ricottamasse heben und auf den Teig streichen.
  4. Bei gleicher Temperatur auf der 2. Schiene von unten 30 Min. backen. Etwas abgekühlt in Stücke schneiden und servieren.