VG-Wort Pixel

Die endgültige Apfeltarte

essen & trinken
Foto: New Africa / Adobe Stock
Koch: essen-und-trinken.de
Fertig in 1 Stunde 15 Minuten plus Kühlzeit

Schwierigkeit

einfach

Pro Portion

Energie: 257 kcal, Kohlenhydrate: 28 g, Eiweiß: 3 g, Fett: 14 g

Zutaten

Für
10
Portionen
150

g g Butter

1

El El Puderzucker

Salz

2

Eigelb

200

g g Mehl

500

g g Äpfel

3

El El Zitronensaft

100

g g Aprikosenkonfitüre

1

El El Rum

Zur Einkaufsliste

Zubereitung

  1. Fett, Puderzucker, 1 Prise Salz, 1 Eigelb, Mehl und 2 El eiskaltes Wasser zu einem Teig nach Grundrezept (siehe Rezept: Grundrezept Mürbeteig) kneten und 30 Min. kalt stellen.
  2. Äpfel schälen, halbieren, das Kerngehäuse kreisförmig herausschneiden. Hälften in sehr dünne Scheiben schneiden und mit dem Zitronensaft mischen.
  3. Teig auf einer bemehlten Fläche auf 28 cm Durchmesser ausrollen, in die gefettete Tarteform (24 cm Durchmesser) legen. Den Rand gut andrücken und evtl. begradigen. Den Boden mehrfach mit einer Gabel einstechen und 10 Min. in das Gefriergerät stellen, damit er hart wird.
  4. Die Apfelscheiben kreisförmig dicht an dicht darauflegen. 1 Eigelb und 1 El Wasser verquirlen, die Apfelspalten damit bestreichen. Tarte im heißen Ofen bei 200 Grad auf der untersten Schiene 40 Min. backen (Gas 3, Umluft 180 Grad, evtl. nach 20 Min. abdecken).
  5. Konfitüre und Rum erwärmen. Den Kuchen aus dem Ofen nehmen, Temperatur auf 220 Grad (Gas 4, Umluft 200 Grad) erhöhen. Kuchen mit der Konfitüre glasieren und auf der. 2 Schiene von oben weitere 5-8 Min. backen (die Apfelringe sollen an den Rändern leicht gebräunt sein). Dann in der Form lauwarm abkühlen lassen. Dazu passt Crème fraîche oder Sahne.