VG-Wort Pixel

Zanderfilet auf Bohnenragout

Für jeden Tag 8/2009
essen & trinken
Foto: New Africa / Adobe Stock
Fertig in 1 Stunde 10 Minuten

Schwierigkeit

mittelschwer


Zutaten

Für
4
Portionen

g g dicke Bohnenkerne (TK)

g g grüne Bohnen

Salz

weiße Bohnen (Dose, abgetropft)

g g Tomaten (getrocknet)

Knoblauchzehe

El El Olivenöl

ml ml Fischfond

kleines Bund Thymian

ml ml Schlagsahne

Pfeffer

Zanderfilet (ca. 800 g, ohne Haut, entgrätet)

El El Butter

Meersalz (grob)

El El Semmelbrösel

Zur Einkaufsliste

Zubereitung

  1. Dicke Bohnenkerne in kaltem Wasser auftauen und abtropfen lassen. Bohnenkerne aus den Häuten drücken. Grüne Bohnen putzen, in kochendem Salzwasser 6-8 Min. kochen, abschrecken, abtropfen lassen und querhalbieren. Weiße Bohnen waschen, abtropfen lassen.
  2. Getrocknete Tomaten würfeln. Knoblauch in dnne Scheiben schneiden. Olivenöl in einem Topf erhitzen. Getrocknete Tomaten und Knoblauch darin anbraten. Weiße und grüne Bohnen zugeben und kurz mitbraten. Mit Fischfond auffüllen und kurz einkochen lassen. 3 Stiele Thymian, dicke Bohnen und Sahne zugeben und 2-3 Min. einkochen. Mit Salz und Pfeffer würzen. Bohnenragout in eine ofenfeste Form geben.
  3. Fischfilet in 4-5 Stücke schneiden und jeweils 2- bis 3-mal einschneiden, je 1 Thymianstiel in dieEinschnitte stecken.
  4. Fisch auf das Bohnenragout legen. Butter inFlöckchen auf dem Fisch verteilen, mit Semmelbröseln und grobem Meersalz bestreuen. Im heißen Ofen bei 180-200 Grad auf der mittleren Schiene 10-15 Min. überbacken (Umluft nicht empfehlenswert).