Rhabarbermousse mit Kirschkompott

essen & trinken
Foto: New Africa / Adobe Stock
Koch: essen-und-trinken.de
Fertig in 40 Minuten plus Kühlzeit

Schwierigkeit

einfach

Pro Portion

Energie: 391 kcal, Kohlenhydrate: 58 g, Eiweiß: 3 g, Fett: 15 g

Zutaten

Für
4
Portionen

Blatt Blätter rote Gelatine

Blatt Blätter weiße Gelatine

g g Rhabarber

Glas Gläser Sauerkirschen

g g Zucker

El El Zitronensaft

Vanilleschote

ml ml Schlagsahne

Pk. Pk. Vanillezucker

Tl Tl Speisestärke

Zweig Zweige Zitronenmelisse

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

  1. Die Gelatine in kaltem Wasser einweichen. Den Rhabarber waschen, putzen und in 2 cm dicke Stücke schneiden. Die Kirschen in einem Sieb abtropfen lassen. Den Saft auffangen. 6 El Saft mit 50 g Zucker, 1 El Zitronensaft und dem ausgekratzten Mark der Vanilleschote aufkochen. Den Rhabarber zugeben und offen 6-8 Min. dicklich einkochen. Die Sauce durch ein Sieb gießen. Die ausgedrückte Gelatine darin auflösen und abkühlen lassen.
  2. Die Schlagsahne mit dem Vanillezucker steif schlagen und vorsichtig unter das kalte Rhabarberpüree heben. Eine Savarinform (700 ml Inhalt oder 4 Tassen à 175 ml) kalt ausspülen. Die Rhabarbermasse einfüllen und zugedeckt mindestens 6 Std., besser über Nacht, im Kühlschrank abgedeckt gelieren lassen.
  3. 100 ml Kirschsaft mit 10 g Zucker und 1 El Zitronensaft aufkochen. Die Stärke mit 2 El kaltem Wasser verrühren. Zur Sauce geben und aufkochen. Die Sauce in einer Schüssel mit den Kirschen mischen und kalt stellen.
  4. Die Savarinform kurz in heißes Wasser tauchen. Die Mousse auf eine Platte stürzen und mit Kirschkompott servieren. Mit Zitronenmelisse garnieren.