VG-Wort Pixel

Gefüllte Fasanenbrust

essen & trinken
Foto: New Africa / Adobe Stock
Koch: essen-und-trinken.de
Fertig in 1 Stunde 45 Minuten

Schwierigkeit

mittelschwer

Pro Portion

Energie: 626 kcal, Kohlenhydrate: 30 g, Eiweiß: 43 g, Fett: 35 g

Zutaten

Für
4
Portionen
1

Schweinenetz

4

Fasanenbrüste

4

Scheibe Scheiben Toastbrot

20

g g Feigen (getrocknet)

20

g g Datteln (getrocknet)

20

g g Aprikosen (getrocknet)

20

g g Mango (getrocknet)

20

g g Papaya (getrocknet)

20

g g Pistazien

20

g g Pinienkerne

150

ml ml Milch

1

Eigelb

Salz

Pfeffer

Muskatnuss

2

El El Öl

200

ml ml Rotwein

150

ml ml Geflügelfond

50

g g Crème fraîche

2

Tl Tl heller Saucenbinder

Zur Einkaufsliste

Zubereitung

  1. Das Schweinenetz in reichlich kaltem Wasser wässern. Fasanenbrüste kalt abspülen und trocken tupfen.
  2. Toastbrot toasten und würfeln. Trockenfrüchte fein würfeln. Pistazien und Pinienkerne grob hacken. Milch aufkochen, Eigelb in einer Schüssel verquirlen. Die heiße Milch unter das Ei rühren und mit Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken. Die Brotwürfel unter die Eiermilch heben. Trockenobst und Kerne dazugeben und 10 Minuten ziehen lassen.
  3. Fasanenbrüste im heißen Öl von beiden Seiten scharf anbraten, salzen, pfeffern und etwas abkühlen lassen.
  4. Das Schweinenetz in 4 Rechtecke (30x20 cm) schneiden und auf einer Arbeitsfläche ausbreiten. Je 1 Fasanenbrust mit der Hautseite nach unten auf ein Rechteck legen und das Filet hochklappen. Die Brotmasse in 4 Portionen teilen und halb unter das Filet, halb auf die Brust drücken. Das Schweinenetz darum herum wickeln.
  5. Einen Bräter im Ofen erwärmen und die Fasanenbrüste mit der Hautseite nach unten hineinlegen. Im heißen Ofen bei 190 Grad (Gas 2-3, Umluft 175 Grad) auf der 2. Schiene von unten 10 Minuten braten, wenden und weitere 10-12 Minuten braten. Aus dem Bräter nehmen und abgedeckt im ausgeschalteten Ofen warm stellen. Den Bratensatz mit Rotwein ablöschen und 2-3 Minuten kochen, durch ein Sieb gießen, mit Fond und Crème fraîche aufkochen und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Saucenbinder einrühren, aufkochen und die Sauce zu den Fasanenbrüsten servieren. Dazu passen Wirsing und Röstkartoffeln.