Ricotta-Törtchen mit Rosmarin-Pflaumen

Ricotta-Törtchen mit Rosmarin-Pflaumen
Foto: Julia Hoersch
Fertig in 1 Stunde 10 Minuten

Schwierigkeit

mittelschwer

Pro Portion

Energie: 536 kcal, Kohlenhydrate: 55 g, Eiweiß: 13 g, Fett: 28 g

Zutaten

Für
4
Portionen

g g weiße Kuvertüre

g g Ricotta

Ei (Kl. M)

Eigelb (Kl. M)

Tl Tl Biolimettenschale (fein abgerieben)

gestr. El gestr. El Zucker

El El Mehl

El El Butter (weich)

El El brauner Zucker

g g Pflaumen

ml ml Pflaumenwein

ml ml Apfelsaft

Zweig Zweige Rosmarin

El El Pinienkerne

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

  1. Kuvertüre im heißen Wasserbad schmelzen und abkühlen lassen. Mit Ricotta, Ei, Eigelb, Limettenschale, Zucker und Mehl verrühren. 4 ofenfeste Förmchen (à 120 ml Inhalt) dünn mit Butter ausstreichen und mit 2 El braunem Zucker ausstreuen. Ricottamasse in die Formen füllen und im vorgeheizten Ofen auf der 2. Schiene von unten bei 200 Grad (Gas 3, Umluft 180 Grad) 20-25 Minuten backen.
  2. Pflaumen halbieren, entsteinen und in 1 cm breite Spalten schneiden. Restlichen braunen Zucker in einer Pfanne schmelzen. Pflaumen zugeben und mit Pflaumenwein und Apfelsaft ablöschen. Rosmarin und Pinienkerne zugeben und 5 Minuten bei milder Hitze kochen.
  3. Ricotta-Törtchen vorsichtig aus den Formen stürzen und mit den Rosmarin-Pflaumen servieren.