Mohn-Apfelkuchen

7
Aus essen & trinken 10/2009
Kommentieren:
Mohn-Apfelkuchen
Im Kochbuch speichern

Zutaten

Für 16 Portionen
  • Teig
  • 300 g Mehl
  • 25 g frische Hefe
  • 125 ml Milch
  • Salz
  • 30 g Zucker
  • 30 g Butter
  • 1 Ei
  • Mehl zum Bearbeiten
  • Füllung und Belag
  • 700 ml Milch
  • 200 g Zucker
  • 80 g Hartweizengrieß
  • 400 g Blaumohn
  • 3 Eier
  • 100 g Butter
  • 1 Tl Biozitronenschale
  • 4 Äpfel
  • 1 Glas Aprikosenkonfitüre

Zeit

Arbeitszeit: 110 Min.
plus Gehzeit für den Hefeteig

Schwierigkeit

Kategorien

Zutaten bestellen
Lassen Sie sich die Zutaten für dieses Rezept einfach nach Hause liefern.
    Zubereitung
  • Für den Hefeteig Mehl in eine Schüssel geben, eine Mulde hineindrücken und die Hefe hineinbröseln. Lauwarme Milch über die Hefe gießen. 1 Prise Salz, Zucker und Butter auf dem Mehlrand verteilen. Ei zugeben und mit dem Knethaken der Küchenmaschine zu einem glatten Teig verkneten. Teig mit etwas Mehl bestäuben und abgedeckt bei Zimmertemperatur 40 Minuten gehen lassen.
  • Für die Füllung Milch mit 100 g Zucker kurz aufkochen. Grieß und Mohn zugeben und zügig mit einem Schneebesen unterrühren, bis eine glatte Masse entsteht. Beiseitegestellt 10 Minuten quellen lassen.
  • Eier trennen. Eiweiß mit dem restlichen Zucker steif schlagen. Eigelb, Butter und Zitronenschale unter die Mohnmasse rühren.
  • Ein tiefes Backblech mit Backpapier belegen. Teig zusammendrücken und auf einer bemehlten Arbeitsfläche auf die Größe des Backblechs ausrollen. Teig auf das Backblech legen und die Ränder hochdrücken.
  • Für den Belag die Äpfel schälen, vierteln, entkernen und die Viertel an der Oberfläche mit einem scharfen Küchenmesser 5 mm tief einritzen.
  • Das Eiweiß nach und nach unter die Mohnmasse heben. Masse gleichmäßig auf dem Hefeteig verstreichen, die Äpfel darauf verteilen und leicht andrücken. Im vorgeheizten Backofen bei 170 Grad (Gas 1-2, Umluft 150 Grad) auf der 2. Schiene von unten 60-70 Minuten backen.
  • Kuchen auf einem Ofengitter abkühlen lassen. Aprikosenkonfitüre vorsichtig erwärmen, bis sie flüssig ist, und die Kuchenoberfläche damit dünn einpinseln. Dazu passt geschlagene Vanillesahne.
nach oben