Kürbis-Spinat-Lasagne mit Ziegenkäse-Béchamel

18
Aus essen & trinken 10/2009
Kommentieren:
Kürbis-Spinat-Lasagne mit Ziegenkäse-Béchamel
Im Kochbuch speichern

Zutaten

Für 6 Portionen
  • 30 g Butter
  • 20 g Mehl
  • 600 ml Milch
  • 1 Zwiebel
  • 1 Lorbeerblatt
  • 1 Nelke
  • Salz
  • Pfeffer
  • 200 g Ziegenfrischkäse
  • 850 g Muskatkürbis
  • 2 Knoblauchzehen
  • 2 Zweige Rosmarin
  • 6 El Olivenöl
  • 500 g Blattspinat
  • 250 g Kirschtomaten
  • 2 Stiele Salbei
  • 80 g Parmesan
  • 9 Lasagneblätter (ohne Vorkochen)
    Zubereitung
  • Für die Béchamel 20 g Butter in einem Topf zerlassen. Mehl zugeben und unter Rühren 30 Sekunden bei milder Hitze anschwitzen. Mit 300 ml Milch auffüllen und verrühren. Nach und nach die restliche Milch zugießen und unter Rühren aufkochen. Zwiebel mit Lorbeer und Nelke spicken, zugeben, mit Salz und Pfeffer würzen. Bei sehr milder Hitze 30 Minuten kochen. Zwiebel entfernen, Sauce durch ein feines Sieb passieren. Ziegenkäse zugeben und unter Rühren auflösen. Sauce abkühlen lassen.
  • Kürbis schälen, in 5 mm dicke Scheiben schneiden und mit dem angedrückten Knoblauch und Rosmarin auf ein Backblech geben, mit Öl beträufeln und unter dem vorgeheizten Backofengrill 8-10 Minuten auf der obersten Schiene bei 220 Grad (Gas 3-4) grillen. Herausnehmen und abkühlen lassen.
  • Spinat putzen, waschen und 2 Minuten in kochendes Salzwasser geben. Herausnehmen, abschrecken und ausdrücken. Spinat grob hacken und mit Salz und Pfeffer würzen. Kirschtomaten vierteln. Salbeiblätter fein hacken. Parmesan fein reiben.
  • Eine rechteckige Auflaufform (30 x 20 cm) dünn mit der restlichen Butter fetten und mit 3 Lasagneblättern auslegen. Spinat, Kürbis, Tomaten, Béchamel und Lasagneblätter abwechselnd einschichten. Mit Lasagneblättern und Béchamel abschließen. Salbei und Käse darüber verteilen. Im vorgeheizten Backofen bei 180 Grad (Gas 2-3, Umluft 160 Grad) auf der mittleren Schiene 35-40 Minuten backen.