Hühnchenbrustterrine mit Salsiccia an Apfel-Curry-Sauce

1
Von Ariane
Kommentieren:
Hühnchenbrustterrine mit Salsiccia an Apfel-Curry-Sauce
Im Kochbuch speichern

Zutaten

Für 6 Portionen
  • 700 g Hühnerbrust, in dünne Schnitzel geschnitten
  • 1 Salsiccia (ungefähr in der Länge einer Kastenform, ersatzweise Bratwurst)
  • 250 g Ricotta
  • 2 Eier
  • 20 g Rosinen
  • 20 g Pinienkerne
  • frische Majoranblättchen (ersatzweise gerebelter Majoran)
  • glatte Petersilie
  • Salz, frisch gemahlener Pfeffer
  • Butter, für die Form
  • 1 säuerlicher Apfel (z. B. Granny Smith)
  • 1 kleine Schalotte
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 El Butter
  • 1 Tl Honig
  • 1 El Curry
  • 250 ml Sahne
  • Salz
Zutaten bestellen
Lassen Sie sich die Zutaten für dieses Rezept einfach nach Hause liefern.
    Zubereitung
  • Eine Kastenform mit Butter ausstreichen und mit gebuttertem Backpapier auslegen. Den Ofen auf 200 Grad (Ober- und Unterhitze) vorheizen.
  • Die Rosinen für zehn Minuten in warmes Wasser legen, danach gut ausdrücken. Pinienkerne in einer beschichteten Pfanne leicht anrösten. Die Salsiccia (z.B. Salsiccia luganega) in einer zweiten beschichteten Pfanne ohne Zugabe von Fett für einige Minuten von allen Seiten anbraten.
  • Die Ricotta mit den Eiern, den Rosinen, den Pinienkernen, einigen Majoranblättern und nach Belieben mit der zerkleinerten Petersilie gut vermischen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  • Die Hühnerbrustscheibchen leicht überlappend in die Kastenkuchenform legen, so daß sie oben noch über die Form hinausgehen, und diese leicht salzen. Die Hälfte der Ricottamasse einfüllen, die Salsiccia in der Mitte platzieren und mit der restlichen Ricottamasse bedecken. Die überhängenden Hühnchenbrustscheiben über die Füllung schlagen und somit die Terrine "verschließen". Salzen, pfeffern und mit etwas Butter bestreichen.
  • Die Terrine für ca. 45 Minuten in den vorgeheizten Ofen geben. In der Zwischenzeit die Sauce zubereiten.
  • APFEL-CURRY-SAUCE: Die Schalotte und die Knoblauchzehe fein hacken. Den Apfel schälen, Kerngehäuse entfernen und in kleine Würfelchen schneiden.
  • In einer Pfanne die Butter zerlassen und die Schalotte und den Knoblauch vorsichtig glasig dünsten. Die Apfelwürfel hinzufügen und kurz mit erwärmen. Das Currypulver darüberstreuen, dann den Honig hinzufügen. Mit der Sahne aufgießen, erhitzen und mit Salz abschmecken.
  • Die Terrine zehn Minuten ruhen lassen, nachdem man sie aus dem Ofen genommen hat, dann aus der Form stürzen, in Scheiben schneiden und die Apfel-Curry-Sauce dazu reichen.