VG-Wort Pixel

Crespellesäckchen mit Ricotta-Spinatfüllung

essen & trinken
Foto: New Africa / Adobe Stock

Zutaten

Für
6
Portionen

l l Pfannkuchenteig

Pk. Pk. Spinat (tiefgekühlt)

g g Ricotta

Ei

Stange Stangen Lauch

l l Tomatensoße

g g Parmesan (gerieben)

l l Sahne


Zubereitung

  1. Als Erstes am Vortag den Spinat zum Auftauen in den Kühlschrank legen.
  2. Nun aus dem Pfannkuchenteig dünne Crespelle backen.
  3. Den aufgetauten Spinat ausdrücken, mit Salz, Muskat und Knoblauchöl würzen, und in einen Mixer (Cutter) geben, und klein mixen.
  4. Nun Ricotta unter den klein gemixten Spinat geben und mit dem Ei verrühren und nochmals probieren, gegebenenfalls nachschmecken.
  5. Die erkalteten Crespelle auf dem Tisch auslegen und jeweils einen großen Klecks Ricotta-Masse in die Mitte der Pfannkuchen geben. Nebenbei den Lauch halbieren und lange Lauchstreifen daraus scheneiden, diese werden dann kurz blanchiert und abgeschreckt damit man später die Crespelle damit binden kann.
  6. Nun die Crespelle zu Säckchen formen, mit dem Lauch zubinden, in eine gebutterte feuerfeste Form geben. Die Säckchen nun mit etwas Tomatensoße beträufeln, Sahne angießen bis der Boden der Form bedeckt ist, und mit Parmesan bestreuen.
  7. Nun die Form bei 200°C für ca 15 - 20 Minuten in den Ofen stellen, bis die Crespelle gratiniert und goldbraun sind und die Sahne etwas eingedickt ist. Eventuell beim Anrichten etwas Tomatensoße mit Sahne mischen und um die Pfannkuchen auf dem Teller anrichten.