VG-Wort Pixel

Fasanenbrust mit Ofen-Kürbisgemüse

essen & trinken 11/2009
Fasanenbrust mit Ofen-Kürbisgemüse
Foto: Julia Hoersch
Fertig in 1 Stunde 5 Minuten plus Ziehzeit

Schwierigkeit

einfach


Zutaten

Für
4
Portionen
1

Hokkaido-Kürbis

150

g g Schalotten

2

Zweig Zweige Rosmarin

1

Knoblauchzehe

200

ml ml Weißwein

80

ml ml Olivenöl

1

Lorbeerblatt

Salz, Pfeffer

4

Fasanenbrüste

20

g g Butter

Zur Einkaufsliste

Zubereitung

  1. Kürbis putzen, halbieren und entkernen. Die Hälften in Spalten schneiden und diese nochmals quer in Stücke schneiden. Schalotten halbieren. Rosmarinnadeln abzupfen. Knoblauch andrücken. Alles in eine Schüssel geben.
  2. Weißwein mit 60 ml Olivenöl und Lorbeerblatt in einem Topf kurz aufkochen lassen und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Über die Kürbisstücke gießen und 30 Minuten ziehen lassen. Dabei mehrmals wenden.
  3. Kürbisgemüse mit Fond auf eine Saftpfanne geben. Im vorgeheizten Backofen bei 180 Grad (Gas 2-3, Umluft nicht empfehlenswert) auf der 2. Schiene von unten 35-40 Minuten garen.
  4. Fasanenbrüste salzen und pfeffern. Restliches Olivenöl mit der Butter in einer großen beschichteten Pfanne erhitzen und die Fasanenbrüste darin bei mittlerer Hitze in 5-6 Minuten von beiden Seiten goldbraun braten. Dabei immer wieder mit dem Fett übergießen.
  5. Kürbisgemüse auf einer Platte mit den Fasanenbrüsten anrichten. Mit den Zitronenthymian-Trauben (siehe Rezept: Zitronenthymian-Trauben) servieren.