VG-Wort Pixel

Spekulatius-Brezeln

essen & trinken 11/2009
Spekulatius-Brezeln
Foto: Wolfgang Schardt
Fertig in 1 Stunde 20 Minuten plus Kühlzeit

Schwierigkeit

mittelschwer


Zutaten

Für
50
Portionen

g g Mandelkerne (gemahlen)

g g Butter (weich)

g g brauner Zucker

Prise Prisen Salz

Eigelb

Tl Tl Kardamom

Tl Tl Zimt

Tl Tl Gewürznelken

Tl Tl Muskat

g g Mehl

Blätterteig

Eiweiß

g g Zucker


Zubereitung

  1. Mandeln in einer Pfanne ohne Fett goldbraun rösten. Abkühlen lassen.
  2. Butter, brauner Zucker und Salz mit den Quirlen des Handrührers cremig rühren. Eigelb zugeben und glattrühren. Gewürze, Mehl und Mandeln mischen und kurz unterkneten. Teig mindestens 1 Stunde kalt stellen.
  3. Spekulatiusteig rechteckig ausrollen (21x12cm). Den Blätterteig quer halbieren. Eine Hälfte dünn mit etwas Eiweiß bepinseln. Spekulatiusteig passgenau auf den Blätterteig legen, mit Eiweiß bepinseln und mit der zweiten Blätterteighälfte belegen. Teigplatte in Frischhaltefolie wickeln und mind. 30 Minuten kalt stellen, ggf. einfrieren und später verwenden.
  4. Den gekühlten Teig mit dem Rollholz 5 mm dick ausrollen, Ränder begradigen. Aus dem Teig ca. 8 mm breite und 12 cm lange Streifen schneiden. Die Enden gegeneinander rollen, damit sich der Teigstreifen wie eine Kordel eindreht und zu Brezeln oder Kringeln formen.
  5. Zucker auf einen flachen Teller streuen und die Brezeln von beiden Seiten darin wälzen. Auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen und im vorgeheizten Ofen bei 190 Grad (Gas 2-3, Umluft 170 Grad) auf der 2. Schiene von unten in 10-15 Minuten goldbraun und knusprig backen. Auf einem Kuchengitter abkühlen lassen. Luftdicht in einer Dose, zwischen Lagen von Backpapier aufbewahrt, sind die Plätzchen mehrere Wochen haltbar.