Kräuterprinten

2
Aus essen & trinken 11/2009
Kommentieren:
Kräuterprinten
Im Kochbuch speichern

Zutaten

Für 25 Portionen
  • VORTEIG
  • 100 g dunkler Honig
  • 80 g Weizenmehl, Type 1050
  • 20 g Roggenmehl, Type 1150
  • 100 g getrocknete Feigen, fein gehackt
  • 50 ml Rum
  • HAUPTTEIG
  • 150 g Zuckerrübensirup
  • 50 g brauner Zucker
  • 50 g Butter
  • 1 Ei, Kl. M
  • 50 g Grümmelkandis
  • 0.5 Tl Kardamom, gemahlen
  • 0.25 Tl Nelken, gemahlen
  • 0.5 Tl Koriander, gemahlen
  • 1 Tl Anissamen
  • 0.5 Bio-Zitrone, abgeriebene Schale
  • 300 g Mehl, Type 1050
  • 1 g Pottasche
  • 1 g Hirschhornsalz
  • Deko
  • 2 El Zucker
  • 200 g Vollmilchkuvertüre
  • 200 g Zartbitterkuvertüre
  • 100 g Mandelstifte
  • 2 El Anissamen
Zutaten bestellen
Lassen Sie sich die Zutaten für dieses Rezept einfach nach Hause liefern.
    Zubereitung
  • 3 Tage vor dem Backen den Vorteig ansetzen. Dafür Honig in einem Topf erwärmen und auflösen. Beide Mehlsorten mit einem Holzlöffel unterrühren, bis eine glatte Masse entsteht. Abgedeckt kühl stellen.
  • 2 Tage vorher die Feigen hacken und im Rum über Nacht einweichen.
  • 1 Tag vorher mit dem Hauptteig beginnen. Dafür Zuckersirup und Zucker in einem Topf unter Rühren erwärmen bis alle Zuckerkristalle gelöst sind. Die Butter darin auflösen. Die Masse in einer Rührschüssel für eine Küchenmaschine füllen und erkalten lassen.
  • Den Vorteig in kleine Stücke schneiden und mit Hilfe der Küchenmaschine unter die Zucker- Buttermasse rühren.
  • Das Ei, den Grümmelkandis, die Gewürze und die eingeweichten Rumfeigen und Mehl zugeben und alles mit dem Knethaken zu einem glatten Teig verarbeiten.
  • Die Pottasche und das Hirschhornsalz in je 1 El Wasser auflösen und unter den Teig kneten. Teig über Nacht kalt stellen.
  • Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche ca. 8 mm dick ausrollen und in rechteckige Streifen (10x4 cm) schneiden. Auf zwei mit Backpapier ausgelegte Bleche geben und im vorgeheizten Ofen bei 180 Grad Ober- und Unterhitze ca. 15 Minuten backen (Umluft 160 Grad; Gas 2-3). Danach auf einem Gitter abkühlen lassen.
  • 1/3 der Printen direkt nach dem Backen noch warm mit Zucker bestreuen. Restliche Printen vollständig abkühlen lassen. Vollmilch- und Zartbitter-Kuvertüre getrennt hacken. Kuvertüren getrennt im warmen Wasserbad (ca. 35 Grad) temperieren. 1/3 der Printen mit Vollmilchkuvertüre überziehen und mit Mandelstiften bestreuen.Restliche Printen mit dunkler Kuvertüre überziehen und mit Anissamen bestreuen. Kuvertüre fest werden lassen.
  • Luftdicht zwischen Lagen von Backpapier in einer Blechdose aufbewahrt halten die Printen mindestens 2 Monate und entfalten während der Lagerung ihr volles Aroma.
nach oben