VG-Wort Pixel

Rotkohl mit schwarzem Johannisbeergelee

essen & trinken 12/2009
Rotkohl mit schwarzem Johannisbeergelee
Foto: Wolfgag Schardt
Fertig in 4 Stunden plus Zieh- und Kühlzeit

Schwierigkeit

mittelschwer

Pro Portion

Energie: 319 kcal, Kohlenhydrate: 44 g, Eiweiß: 4 g, Fett: 13 g

Zutaten

Für
8
Portionen
1

Rotkohl

1

El El Salz

2

El El Zucker

4

El El Rotweinessig

100

ml ml Rotwein

2

Äpfel

400

g g Zwiebeln

100

g g Gänseschmalz

200

ml ml schwarzer Johannisbeersaft

3

Tl Tl schwarze Pfefferkörner

1

Tl Tl Koriandersaat

6

Gewürznelken

8

Wacholderbeeren

1

Zimtstange (klein)

3

Lorbeerblätter

2

El El Speisestärke

1

Glas Gläser schwarzes Johannisbeergelee

Zur Einkaufsliste

Zubereitung

  1. Am Vortag Rotkohl putzen, dann in feine Streifen schneiden oder in einer Küchenmaschine fein raspeln. Kohl mit Salz, Zucker, Essig und Rotwein in einer großen Schüssel gut durchkneten. 30 Minuten ziehen lassen.
  2. Äpfel und Zwiebeln schälen, fein würfeln und in einem großen Topf in dem Gänseschmalz ohne Farbe dünsten. Rotkohl samt entstandener Flüssigkeit zugeben. Johannisbeersaft zugeben. Rotkohl mit Deckel 2-2 1/2 Stunden köcheln lassen.
  3. Gewürze in einen Teebeutel geben, verschließen und nach 1 Stunde Garzeit zum Rotkohl geben. Rotkohl abkühlen lassen und über Nacht kalt stellen
  4. Am nächsten Tag Rotkohl bei milder Hitze aufkochen. Gewürzsäckchen entfernen. Speisestärke mit wenig kaltem Wasser glattrühren und den Rotkohl damit binden. Zuletzt das Johannisbeergelee zugeben und leicht erwärmen. Rotkohl zur Gans (siehe Rezept: Gebratene Gans mit Sauce) servieren.