Kartoffelknödel mit Kürbiskern-Croûtons

2
Aus essen & trinken 12/2009
Kommentieren:
Kartoffelknödel mit Kürbiskern-Croûtons
Im Kochbuch speichern

Zutaten

Für 8 Portionen
  • 0.5 Kümmelbrötchen
  • 30 g Butter
  • 2 El Kürbiskerne
  • 1 Tl Kürbiskernöl
  • 1.4 kg Kartoffeln
  • Salz
  • 100 g Speisestärke
  • 100 g Hartweizengrieß
  • 2 Eigelb
  • Muskat
  • Stärke

Zeit

Arbeitszeit: 60 Min.

Nährwert

Pro Portion 272 kcal
Kohlenhydrate: 44 g
Eiweiß: 6 g
Fett: 7 g

Schwierigkeit

Hauptzutaten

Kategorien

    Zubereitung
  • Brötchen in kleine Würfel schneiden. Dann in einer Pfanne in 30 g Butter hellbraun rösten. In der letzten Minute die Kübiskerne zugeben, mitrösten, abkühlen lassen, mit Kürbiskernöl würzen.
  • Kartoffeln waschen. Dann in kochendem Salzwasser in ca. 30 Minuten weich kochen. Kartoffeln abgießen, sehr gut ausdämpfen lassen.
  • Kartoffeln noch heiß pellen und durch eine Kartoffelpresse drücken (ergibt 1 kg Kartoffelmasse). Stärke, Grieß, Eigelb, Salz, Muskat zugeben und zügig zu einer glatten Masse verkneten. Aus der Kartoffelmasse mit feuchten Händen ca. 12 Knödel formen, dabei mit den Kürbiskerncroûtons füllen.
  • Die Knödel nochmals mit Stärke bemehlten Händen nachrollen. Abgedeckt bis zum Garen beiseite stellen.
  • In einem großen Topf reichlich Salzwasser aufkochen. Knödel einlegen, Hitze reduzieren. Sobald die Knödel an die Wasseroberfläche steigen, Knödel weitere 15-20 Minuten ziehen lassen. Mit einer Schaumkelle herausnehmen und zur Gans (siehe Rezept: Gebratene Gans mit Sauce) servieren.