VG-Wort Pixel

Geflügelleber-Terrine mit Endiviensalat

essen & trinken 12/2009
Geflügelleber-Terrine mit Endiviensalat
Foto: Wolfgang Schardt
Fertig in 1 Stunde 45 Minuten plus Kühlzeit

Schwierigkeit

einfach

Pro Portion

Energie: 341 kcal, Kohlenhydrate: 5 g, Eiweiß: 14 g, Fett: 29 g

Zutaten

Für
8
Portionen

Geflügelleber-Terrine

400

g g Geflügelleber

2

Schalotten

2

Knoblauchzehen

30

g g Butter

1

Bund Bund glatte Petersilie

200

g g Crème fraîche

100

g g Schlagsahne

2

El El Brandy

3

Eier

Salz

Pfeffer

Endiviensalat

160

g g Endiviensalat

0.5

Radicchiosalat

3

Tl Tl mittelscharfer Senf

4

El El Sherry-Essig

Salz

Zucker

8

El El Traubenkernöl

1

Bund Bund Kerbel

Zur Einkaufsliste

Zubereitung

  1. Leber von Häutchen und Äderchen befreien und in grobe Stücke schneiden. Schalotten fein würfeln, Knoblauch fein hacken. Butter in einer Pfanne erhitzen, Leber darin rundherum braun anbraten. Schalotten und Knoblauch zugeben und kurz mitbraten. Herausnehmen und abkühlen lassen.
  2. Petersilienblättchen hacken. Mit der Lebermischung, Crème fraîche, Sahne, Eiern, Brandy, Petersilie, Salz und Pfeffer pürieren. In eine gebutterte hohe Terrinenform (ca. 1 l Inhalt) füllen und die Form schließen.
  3. Form in die Fettpfanne des auf 150 Grad vorheizten Backofens in der 2. Schiene von unten stellen. Soviel kochendheißes Wasser zugießen, dass die Form zweifinger breit im Wasser steht. Terrine 60-70 Minuten garen, dabei die letzten 30 Minuten ohne Deckel garen. In der Form abkühlen lassen.
  4. Salate putzen, waschen, trockenschleudern und zerzupfen. Senf, Essig, Salz und Zucker verrühren, Öl unterschlagen. Kerbelblättchen abzupfen und grob hacken. Kerbel, Salat und Sauce mischen und mit der Terrine anrichten.