VG-Wort Pixel

Bratapfel-Terrine

Bratapfel-Terrine
Fertig in 45 Minuten plus Kühlzeit über Nacht

Schwierigkeit

mittelschwer


Zutaten

Für
4
Portionen
3

saure Äpfel, z.B. Boskop

40

g g Rosinen

2

El El Rum

60

g g Mandelkerne (geschält)

5

Blatt Blätter Gelatine

2

El El Apfelsaft

2

Eiweiß

1

Prise Prisen Salz

40

g g Zucker

300

g g Joghurt

Honig


Zubereitung

  1. Rosinen grob hacken und mit dem Rum erwärmen. Mandelkerne grob hacken und ohne Fett rösten. 2 Äpfel schälen, fein würfeln und in einer beschichteten Pfanne anbraten, mit den Rosinen und Mandeln mischen und abkühlen lassen. Gelantine kalt einweichen und mit dem Apfelsaft erwärmen bis sie sich auflöst. Das Eiweiß mit einer Prise Salz steif schlagen, dabei den Zucker zugeben.
  2. Den Joghurt mit der Bratapfelmischung verrühren und mit Honig abschmecken. Davon 3-4 El mit der aufgelösten Gelatine vermischen und dann schnell mit der restlichen Joghurt-Bratapfelmischung vermengen. Den Eischnee unterheben und alles in eine mit Frischhaltefolie ausgeschlagene Terrinenform füllen. Über Nacht kalt stellen.
  3. Am nächsten Tag den 3. Apfel in Spalten schneiden und in Butter andünsten. 1 Teelöffel Honig darüberträufeln und karamellisieren lassen. Die Terrine stürzen und in Scheiben schneiden. Mit den Apfelspalten anrichten. Dazu passt gut eine Vanillesauce.