VG-Wort Pixel

Tortelli ripieni di crema di Parmigiano con salsa di carciofi - Parmesantortelli mit Artischocken

Tortelli ripieni di crema di Parmigiano con salsa di carciofi - Parmesantortelli mit Artischocken
Fertig in 1 Stunde plus Ruhezeit für den Pastateig

Schwierigkeit

mittelschwer


Zutaten

Für
2
Portionen
200

g g Mehl + Mehl zum Ausrollen

2

Eier

1

Tl Tl Olivenöl

Salz

35

g g Schlagsahne

75

g g Parmesan (frisch gerieben)

150

g g Ricotta

Salz

Pfeffer (frisch gemahlen)

Muskat

2

Artischocken (Typ "romanesco"), geputzt

1

Schalotte

Olivenöl (extra vergine)

1

Glas Gläser Weißwein (ca. 125 ml)

Salz

Pfeffer (frisch gemahlen)

etwas Gemüsebrühe

30

g g Parmesan (frisch gerieben)

1

Stückchen Butter

glatte Petersilie (gehackt)

Zitronensaft (nach Belieben)


Zubereitung

  1. Aus dem Mehl, den Eiern, Olivenöl und einer Prise Salz eine glatten, elastischen Teig herstellen - mindestens zehn Minuten gut durchkneten. Den Teig in Klarsichtfolie hüllen und für eine halbe Stunde in den Kühlschrank geben.
  2. In der Zwischenzeit den geriebenen Parmesan mit der Sahne vorsichtig erhitzen bis eine glatte Creme entsteht. Mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss abschmecken und erkalten lassen. Dann die Ricotta mit der Parmesancreme gut verrühren, und die Füllung in einen Spritzbeutel geben.
  3. Mit Hilfe einer Nudelmaschine Teigplatten auswalzen, dabei die Walze immer enger stellen. Die Teigplatte mit Mehl bestäuben und mit der bemehlten Seite in eine Form zur Herstellung von Tortelli legen ("Raviolamp"). Leicht andrücken und in jede Vertiefung etwas Käsecreme spritzen. Mit einer zweiten Teigplatte abdecken und mit der flachen Hand vorsichtig andrücken. Dann mit dem kleinen Nudelholz darüberrollen und die Platte auf die Arbeitsfläche stürzen.
  4. So weiterverfahren bis der Teig und die Füllung aufgebraucht sind. (Falls die Tortelli nach dem Stürzen noch miteinander verbunden sind, lassen sie sich gut mit einem Teigrädchen trennen.)
  5. Für Artischockensauce die Artischocken (wenn möglich schon geputzt) an den Stengeln noch einmal dünn abschälen und bis zur Weiterverwendung in Zitronenwasser aufbewahren, damit sie sich nicht wieder schwarz verfärben. Dann längs in dünne Spalten schneiden.
  6. Die Schalotte fein würfeln und in einer Pfanne in etwas Olivenöl anschwitzen. Die Artischockenspalten hinzufügen und mit dem Weißwein ablöschen. Einkochen lassen bis die Artischocken weich werden, eventuell noch etwas Brühe angießen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  7. Wasser für die Tortelli aufstellen, wenn es zu kochen beginnt, Salz hinzufügen und die Tortelli in den Topf geben. Diese brauchen nur 1-2 Minuten. Mit einer Schaumkelle herausfischen und zu den Artischocken geben. Noch etwas Parmesan und Butter unterheben und mit der gehackten Petersilie bestreuen.
  8. Weinempfehlung: Capo Martino, Jermann 2006, aus dem Friaul