VG-Wort Pixel

Borlenghi mit weißem Ragout, Parmesam und weißen Trüffeln

essen & trinken
Foto: New Africa / Adobe Stock
Fertig in 1 Stunde 45 Minuten

Schwierigkeit

mittelschwer


Zutaten

Für
4
Portionen

g g Mehl (Type 00)

g g Meersalz (feinkörnig)

ml ml Wasser

El El Olivenöl extra native

Ei (Kl. M, verquirlt)

g g Schweineschlegel

g g Sellerie (fein gehackt)

g g Karotten (fein gehackt)

g g weiße Zwiebeln (fein gehackt)

g g Butter

Salbeiblatt

cl cl Weißwein

g g Meersalz

g g Parmesan

g g weißer Trüffel

Zur Einkaufsliste

Zubereitung

  1. Für die Borlenghi (Pfannkuchen) Mehl, Meersalz, Ei und Öl mit dem Mixer auf kleiner Stufe verrühren, dabei nach und nach das Wasser hinzugeben. Ca. 10 Minuten weiterrühren, anschließend eine halbe Stunde ruhen lassen. Eine Pfanne mit Antihaftbeschichtung (24cm Durchmesser) auf kleiner Flamme erhitzen, die zuvor hergestellte Teigmasse nochmals gut durchrühren. Sehr wenig Öl in die Nitte der Pfanne geben und mit Küchenpapier über die gesamte Fläche verstreichen. Ca. 30g Teigmasse in die Pfanne geben. Durch Schwenken der Pfanne den Teig gleichmäßig dünn verteilen. Herausnehmen, sobald sich der Teig vom Pfannenboden löst. Die Teigmenge ergibt ca. 18 Borlenghi.
  2. Für das Ragout Sellerie, Karotte und Zwiebel schälen und mit der Butter im Topf anbraten. Das Fleisch klein schneiden und mit dem Salbeiblatt zum Gemüse geben. Die Temperatur erhöhen und unter ständigem Rühren die Fleischflüssigkeit verdunsten lassen. Meersalz und Wein hinzugeben und ebenfalls verdunsten lassen.
  3. Pro Portion schichtet man je drei Borlenghi übereinander, die Schichten füllt man gut mit Ragout. Zum Servieren mit Parmesan bestreuen und weißen Trüffel darüber hobeln.