Graupen-Eintopf mit Pesto

Mit einem Klecks Pesto schön frisch und fruchtig.
28
Aus essen & trinken 12/2009
Kommentieren:
Graupen-Eintopf mit Pesto
Im Kochbuch speichern

Zutaten

Für 8 Portionen
  • Eintopf
  • 300 g lila Kartoffeln
  • Salz
  • 100 g grüne Puy-Linsen
  • 100 g Softaprikosen
  • 300 g Wirsing
  • 100 g Graupen
  • 3 El Olivenöl
  • 2 l Gemüsefond
  • 1 Lorbeerblatt
  • Pesto
  • 30 g Haselnüsse
  • 10 Stiele Majoran
  • 3 El Öl
  • 1 El Biozitronenschale
  • 3 El Haselnussöl
  • 2 El Olivenöl
  • Salz
  • Pfeffer

Zeit

Arbeitszeit: 95 Min.
plus Kühlzeit

Nährwert

Pro Portion 298 kcal
Kohlenhydrate: 28 g
Eiweiß: 7 g
Fett: 16 g

Schwierigkeit

Hauptzutaten

Kategorien

Zutaten bestellen
Lassen Sie sich die Zutaten für dieses Rezept einfach nach Hause liefern.
    Zubereitung
  • Kartoffeln waschen und mit Schale in leicht wallenden Salzwasser ca. 15 Minuten bissfest kochen. Kartoffeln in ein Sieb gießen, abtropfen und ausdämpfen lassen. Kartoffeln noch warm pellen. Abkühlen lassen und danach in kleine Würfeln schneiden.

  • Linsen in kochendem Wasser in ca. 25 Minuten leicht bissfest kochen, erst zum Schluss mit Salz würzen. Linsen in einem Sieb abtropfen lassen. Aprikosen grob zerkleinern. Wirsing putzen, die äusseren Blätter entfernen. Wirsing in 1-2 cm dicke Stücke schneiden. Graupen in einem Sieb unter fließend kaltem Wasser gut abspülen.

  • Für das Pesto, Haselnüsse in einer Pfanne ohne Fett hellbraun rösten und abkühlen lassen. Majoranblätter abzupfen und fein hacken. Haselnüsse mit dem Pflanzenöl und Majoran kurz pürieren. Zitronenschale, Haselnuss - und Olivenöl unterrühren. Mit Salz und Pfeffer würzen.

  • Olivenöl in einem Topf erhitzen und die Aprikosen darin bei mittlerer Hitze 1 Minuten dünsten. Fond und Lorbeerblatt zugeben und einmal aufkochen lassen. Graupen im kochenden Fond 20 Minuten leise köcheln lassen. Wirsing, Kartoffeln und Linsen zugeben und weitere 5 Minuten köcheln lassen. Lorbeerblatt vor dem Servieren entfernen. Den Eintopf mit dem Pesto servieren.

Pesto: Video-Tutorial

nach oben