VG-Wort Pixel

Gebratene Entenbrust mit Apfel-Portweinsauce

essen & trinken 12/2009
Gebratene Entenbrust mit Apfel-Portweinsauce
Foto: Wolfgag Schardt
Fertig in 35 Minuten plus Marinierzeit

Schwierigkeit

einfach

Pro Portion

Energie: 379 kcal, Kohlenhydrate: 12 g, Eiweiß: 25 g, Fett: 24 g

Zutaten

Für
6
Portionen
4

Entenbrustfilets

1.5

El El Lebkuchengewürz

3

El El Honig (flüssig)

400

ml ml Entenfond

2

Zwiebeln

1

fester Apfel

1

El El Öl

Salz

Pfeffer

200

ml ml roter Portwein

Zucker

1

Tl Tl Speisestärke

2

Stiel Stiele Estragon

Zur Einkaufsliste

Zubereitung

  1. Von den Entenbrustfilets die Haut mit einem sehr schafen Messer rautenförmig einschneiden (dabei nicht ins Fleisch schneiden), mit Lebkuchengewürz und Honig einreiben und 1 Stunde marinieren. Entenfond auf die Hälfte einkochen. Zwiebeln fein würfeln. Apfel schälen, entkernen und fein würfeln.
  2. Öl in einer beschichteten Pfanne erhitzen. Das Fleisch rundherum mit Salz und Pfeffer würzen. Ca. 3 Min. auf der Hautseite braten, dann wenden und weitere 2 Min. anbraten. Fleisch auf ein Ofenblech geben und im vorgeheizten Backofen bei 160 Grad (Gas 1-2, Umluft 140 Grad) auf der 2.Schiene von unten 10-15 Minuten garen.
  3. Inzwischen Zwiebel und Apfel im Entenbratfett weich dünsten. Mit Portwein ablöschen und mit Entenfond auffüllen. Sauce um die Hälfte einkochen lassen. Mit Salz, Pfeffer und 1 Prise Zucker abschmecken und mit in kaltem Wasser gelöster Speisestärke binden. Estragonblätter abzupfen grob hacken und untermischen.
  4. Fleisch 2-3 Minuten ruhen lassen und dann in dünne Scheiben schneiden. Dazu passt Rosenkohl.