Malfatti mit brauner Butter und Salbei

87
Aus essen & trinken 12/2009
Kommentieren:
Malfatti mit brauner Butter und Salbei
Im Kochbuch speichern

Zutaten

Für 6 Portionen
  • 500 g Blattspinat
  • 80 g Zwiebeln
  • 100 g Butter
  • 90 g Parmesan
  • Salz
  • 250 g Ricotta
  • 3 Eier
  • 2 Eigelb
  • 230 g Mehl
  • Pfeffer
  • Muskat
  • Mehl
  • 12 Salbeiblätter

Zeit

Arbeitszeit: 40 Min.

Nährwert

Pro Portion 486 kcal
Kohlenhydrate: 31 g
Eiweiß: 20 g
Fett: 30 g

Schwierigkeit

Hauptzutaten

Kategorien

Zutaten bestellen
Lassen Sie sich die Zutaten für dieses Rezept einfach nach Hause liefern.
    Zubereitung
  • Spinat waschen und putzen. Zwiebeln fein würfeln und in einem großen Topf in 20 g Butter glasig dünsten. Spinat tropfnass zugeben, im geschlossenen Topf zusammenfallen lassen, kurz dünsten und in einem Sieb abtropfen lassen. Den abgekühlten Spinat sehr gut ausdrücken und fein hacken.
  • Parmesan fein reiben. Die restliche Butter goldbraun erhitzen und salzen. Ricotta, 70 g Parmesan, Eier und Eigelb mit einem Holzlöffel glattrühren. Spinat untermischen und nach und nach Mehl unterrühren, dabei mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen.
  • Die Masse vierteln und jeweils auf der Arbeitsfläche mit reichlich Mehl locker zu 4 Rollen mit 3 cm Durchmesser formen. Davon mit einem Messer etwa 1,5 cm dicke Stücke schneiden und die Enden etwas spitz formen.
  • Reichlich Salzwasser zum Kochen bringen. Malfatti hineingeben und bei mittlerer Hitze etwa 5 Minuten leise köcheln lassen. Inzwischen die Butter erhitzen, Salbeiblätter hineingeben und kurz knusprig rösten. Malfatti mit einer Schaumkelle herausnehmen, gut abtropfen lassen und auf vorgewärmten Tellern anrichten. Mit der Salbeibutter beträufeln und mit restlichem Parmesan bestreuen.
nach oben