VG-Wort Pixel

Radieschenquark mit Kartoffelrösti

essen & trinken
Foto: New Africa / Adobe Stock
Koch: essen-und-trinken.de
Fertig in 1 Stunde 10 Minuten

Schwierigkeit

einfach

Pro Portion

Energie: 649 kcal, Kohlenhydrate: 29 g, Eiweiß: 19 g, Fett: 51 g

Zutaten

Für
4
Portionen
1

Gemüsezwiebel

20

g g Butter

500

g g Kartoffeln (groß)

2

Eier

1

El El Mehl

Salz

Pfeffer

Muskatnuss

12

El El Öl

2

Bund Bund Radieschen

50

g g Radieschensprossen

1

Bund Bund Schnittlauch

1

Bund Bund glatte Petersilie

250

g g Magerquark

100

g g Schmand

4

El El Mineralwasser

1

Tl Tl Zitronensaft

Zucker

Zur Einkaufsliste

Zubereitung

  1. Gemüsezwiebel pellen und fein würfeln, im zerlassenen Fett glasig dünsten. Kartoffeln schälen und grob raspeln. Raspel trockentupfen, mit Eiern, Mehl und Zwiebelwürfeln mischen. Mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen.
  2. 6 El Öl in einer Pfanne erhitzen, pro Rösti 1 gehäuften El Kartoffelmasse ins heiße Öl setzen und glattstreichen. Je 4 Röstis bei mittlerer Hitze von jeder Seite 4 Min. goldbraun braten, auf Küchenpapier setzen und im heißen Ofen bei 100 Grad (Gas 1, Umluft 75 Grad) warm halten. Übrige Röstis ebenso braten.
  3. Radieschen putzen, waschen und (bis auf 10) in Stifte schneiden. Radieschensprossen verlesen. Schnittlauch in Röllchen schneiden und Petersilie hacken. Quark, Schmand, Mineralwasser und Kräuter verrühren. Mit Salz, Pfeffer, Zitronensaft und 1 Prise Zucker würzen. 2/3 der Sprossen und Radieschenstifte unterheben. Quark und Röstis anrichten, mit übrigen Sprossen, Radieschen und -stiften garnieren.