VG-Wort Pixel

Bûche de Noël

essen & trinken
Foto: New Africa / Adobe Stock
Fertig in 2 Stunden + 2 Stunden Kühlzeit

Schwierigkeit

mittelschwer


Zutaten

Für
8
Portionen
250

g g Schokolade 70%

1

El El neutrales Öl

Schokoladenbiskuit

4

Eier

50

g g Zucker

1

Prise Prisen Salz

3

El El Mehl (ca. 35 g.)

3

El El Speisestärke

Puderzucker

Orangenmousse:

250

ml ml Orangensaft (frisch gepresst)

4

Blatt Blätter Gelatine

2

El El Orangenlikör (z. B. Cointreau)

50

g g Zucker

150

g g Schlagsahne

3

Eier

Zur Einkaufsliste

Zubereitung

  1. SCHOKOLADENSCHUPPEN: Die Schokolade in Stücke brechen und im heißen Wasserbad schmelzen. Das Pflanzenöl unterrühren und ca. zwei Drittel der Schokolade auf einem mit Alufolie ausgelegten Backblech mit Hilfe eines Spachtels dünn verstreichen (siehe Foto 2). Das Backblech mit der Schokolade in das Gefrierfach stellen.
  2. Wenn die Schokolade fest geworden ist, diese vorsichtig von der Folie ablösen und in Stücke brechen. Bis zur Weiterverarbeitung im Gefrierfach aufbewahren.
  3. SCHOKOLADENBISKUIT: Den Ofen auf 200 Grad (Ober- und Unterhitze) vorheizen. Die Eier trennen. Eiweiß mit einer Prise Salz und der Hälfte des Zuckers steif schlagen. Das Eigelb mit dem restlichen Zucker hellschaumig aufschlagen und langsam die restliche geschmolzene Schokolade unterrühren (sollte diese in der Zwischenzeit zu fest geworden sein, nochmals kurz ins Wasserbad stellen).
  4. Den Eischnee auf die Eigelb-Schokoladen-Mischung geben und ein Gemisch von Mehl und Speisestärke darüber sieben. Mit einem Rührlöffel vorsichtig mit "unterhebenden" Bewegungen die Komponenten vermischen. Die Biskuitmasse auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech streichen und für 10 Minuten in den Ofen geben.
  5. Danach die Biskuitplatte auf ein mit Puderzucker bestreutes Küchentuch stürzen, das Backpapier abziehen und den Biskuit mit einem zweiten, leicht angefeuchteten Küchentuch bis zur Weiterverarbeitung abdecken.
  6. ORANGENMOUSSE: Frisch ausgepressten Orangensaft auf 150 ml einkochen (ab und an zur Kontrolle in einen Messbecher umgießen). Gelatine 10 Minuten in kaltem Wasser einweichen. Danach in dem heißen, aber nicht mehr kochenden Orangensaft auflösen. Eier trennen, die Eigelbe im Wasserbad mit dem Orangenlikör aufschlagen, den Orangensaft durch ein Sieb dazugießen und weiter schaumig rühren.
  7. Die Schüssel in ein Gefäß mit Eiswasser stellen, und die Creme unter Rühren erkalten lassen (oder ab und an in den Kühlschrank stellen, hervorholen, umrühren und wieder in den Kühlschrank geben). Eiweiß mit dem Zucker zu steifem Schnee schlagen, ebenso die Sahne steifschlagen.
  8. Wenn die Orangencreme fest zu werden beginnt, Sahne und Eischnee vorsichtig unterheben. Die Biskuitplatte mit ca. 2/3 der Mousse bestreichen und vorsichtig aufrollen (eventuell weniger Mousse nehmen, das Rezept geht sehr großzügig mit den Mengen um). Mit der restlichen Mousse nicht zu dick bestreichen und mit den Schokoladenschuppen verzieren. Die Roulade mindestens zwei Stunden kalt stellen.
  9. Eine Scheibe vom "Baumstamm" abschneiden und seitlich an die Roulade legen. Es blieben übrigens reichlich Mousse und Schokoschuppen übrig und ergaben ein feines Dessert für Zwei!