Perlhuhn mit Senflinsen

0
Aus essen & trinken 1/2010
Kommentieren:
Perlhuhn mit Senflinsen
Im Kochbuch speichern

Zutaten

Für 10 Portionen
  • Gemüse
  • 50 g Möhren
  • 50 g Knollensellerie
  • 60 g Schalotten
  • 150 g Berglinsen
  • 2 El Öl
  • 20 g Butter
  • 700 ml Geflügelfond
  • 150 ml Schlagsahne
  • 2 El Weißweinessig
  • Salz
  • Pfeffer
  • 2 El Estragonsenf
  • 0.5 Bund Kerbel
  • Perlhuhnbrust
  • 6 Perlhuhnbrüste
  • Salz
  • Pfeffer
  • 3 El Öl
  • 3 Zweige Rosmarin

Zeit

Arbeitszeit: 75 Min.

Nährwert

Pro Portion 280 kcal
Kohlenhydrate: 8 g
Eiweiß: 33 g
Fett: 12 g

Schwierigkeit

Hauptzutaten

Kategorien

Zutaten bestellen
Lassen Sie sich die Zutaten für dieses Rezept einfach nach Hause liefern.
    Zubereitung
  • Möhren und Sellerie schälen. Beides mit den Schalotten sehr fein würfeln. Linsen in einem Sieb kalt abspülen und gut abtropfen lassen.
  • Öl und Butter in einem großen Topf erhitzen. Gemüse darin glasig dünsten. Linsen zugeben und kurz mitdünsten. Nach und nach mit dem heißen Fond auffüllen und bei mittlerer Hitze offen 25-30 Minuten wie einen Risotto garen, bis die Linsen weich sind. Sahne steif schlagen und kalt stellen. Linsen mit Essig, Salz und Pfeffer würzen und beiseitestellen.
  • Perlhuhnbrüste mit Salz und Pfeffer würzen. Öl in einer großen Pfanne erhitzen, die Brüste darin auf beiden Seiten hellbraun anbraten, aus der Pfanne nehmen und mit der Hautseite nach oben auf ein Backblech legen. Rosmarin zwischen die Brüste legen.
  • Die Perlhuhnbrüste im vorgeheizten Ofen bei 170 Grad (Gas 1-2, Umluft 160 Grad) auf der untersten Schiene 15 Minuten garen. Aus dem Ofen nehmen und 5 Minuten ruhen lassen.
  • Linsengemüse erwärmen, mit Senf würzen und die Sahne unterheben. Das Fleisch in dünne Scheiben schneiden und mit dem Gemüse auf Tellern anrichten. Kerbelblätter darüberstreuen.
  • Tipp: So können Sie die Linsen noch verfeinern: Kochen Sie 250 ml alten Aceto balsamico 25 Minuten ein, bis er eine sirupartige Konsistenz bekommt. Dann träufeln Sie ihn über die Linsen. Er gibt ihnen einen kräftigen, angenehm süßsäuerlichen Geschmack.