Linsen-Kichererbsen-Eintopf

Linsen-Kichererbsen-Eintopf
Foto: Julia Hoersch
Fertig in 55 Minuten

Schwierigkeit

einfach

Pro Portion

Energie: 503 kcal, Kohlenhydrate: 34 g, Eiweiß: 51 g, Fett: 17 g

Zutaten

Für
6
Portionen

Maispoularde

Zwiebeln

Stange Stangen Staudensellerie

g g Ingwer (frisch)

Salz

Pfeffer

El El Olivenöl

Stange Stangen Zimt

Tl Tl Kurkuma

Muskat

g g Puy-Linsen

l l Geflügelfond

g g Kirschtomaten

Dose Dosen Kichererbsen

Bio-Limette

Stiel Stiele Koriandergrün

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

  1. Poularde in 8 Teile zerteilen: Keulen und Flügel abtrennen, Keulen im Gelenk halbieren. Brust längs halbieren, Brusthälften quer halbieren (Karkasse für Geflügelfond benutzen). Die Haut von den Geflügelteilen entfernen.
  2. Zwiebeln fein würfeln. Sellerie putzen, waschen und schräg in 0,5 cm breite Scheiben schneiden. Ingwer schälen und in Scheiben schneiden.
  3. Fleisch mit Salz und Pfeffer würzen. 2 El Öl in einem großen Bräter erhitzen und die Poulardenteile darin bei mittlerer Hitze von allen Seiten anbraten. Fleisch aus dem Bräter nehmen.
  4. Restliches Olivenöl, Sellerie, Ingwer und Zwiebeln zugeben und darin weich dünsten. Zimt, Kurkuma, 1 Prise Muskat und die Linsen zugeben und kurz mitdünsten. Poulardenteile zurück in den Topf geben und mit heißem Geflügelfond auffüllen. Offen bei mittlerer Hitze 25-30 Minuten garen.
  5. Inzwischen die Kirschtomaten halbieren. Kichererbsen in einem Sieb abspülen und abtropfen lassen. Limette heiß abwaschen und in Stücke schneiden. Koriandergrün grob hacken. Kirschtomaten und Kichererbsen 5 Minuten vor Ende der Garzeit zum Eintopf geben. Mit Salz und Pfeffer würzen, Limettenstücke zugeben und mit Koriander bestreut servieren.
  6. Tipp: Kochen Sie den Geflügelfond selbst. Dazu Karkasse, 1 angeröstete Zwiebel, 1 Bund Suppengrün, 1 Bouquet garni und Salz mit 1,5 l Wasser auffüllen und bei mittlerer Hitze 1 Stunde kochen lassen, dabei ständig abschäumen. Den Fond durch ein Küchentuch oder Haarsieb gießen.