Linsen-Kichererbsen-Eintopf

10
Aus essen & trinken 1/2010
Kommentieren:
Linsen-Kichererbsen-Eintopf
Im Kochbuch speichern

Zutaten

Für 6 Portionen
  • 1 Maispoularde
  • 3 Zwiebeln
  • 4 Stangen Staudensellerie
  • 10 g frischer Ingwer
  • Salz
  • Pfeffer
  • 5 El Olivenöl
  • 1 Stange Zimt
  • 2 Tl Kurkuma
  • Muskat
  • 200 g Puy-Linsen
  • 1.5 l Geflügelfond
  • 150 g Kirschtomaten
  • 2 Dosen Kichererbsen
  • 1 Bio Limette
  • 12 Stiele Koriandergrün

Zeit

Arbeitszeit: 55 Min.

Nährwert

Pro Portion 503 kcal
Kohlenhydrate: 34 g
Eiweiß: 51 g
Fett: 17 g

Schwierigkeit

Hauptzutaten

Kategorien

Zutaten bestellen
Lassen Sie sich die Zutaten für dieses Rezept einfach nach Hause liefern.
    Zubereitung
  • Poularde in 8 Teile zerteilen: Keulen und Flügel abtrennen, Keulen im Gelenk halbieren. Brust längs halbieren, Brusthälften quer halbieren (Karkasse für Geflügelfond benutzen). Die Haut von den Geflügelteilen entfernen.
  • Zwiebeln fein würfeln. Sellerie putzen, waschen und schräg in 0,5 cm breite Scheiben schneiden. Ingwer schälen und in Scheiben schneiden.
  • Fleisch mit Salz und Pfeffer würzen. 2 El Öl in einem großen Bräter erhitzen und die Poulardenteile darin bei mittlerer Hitze von allen Seiten anbraten. Fleisch aus dem Bräter nehmen.
  • Restliches Olivenöl, Sellerie, Ingwer und Zwiebeln zugeben und darin weich dünsten. Zimt, Kurkuma, 1 Prise Muskat und die Linsen zugeben und kurz mitdünsten. Poulardenteile zurück in den Topf geben und mit heißem Geflügelfond auffüllen. Offen bei mittlerer Hitze 25-30 Minuten garen.
  • Inzwischen die Kirschtomaten halbieren. Kichererbsen in einem Sieb abspülen und abtropfen lassen. Limette heiß abwaschen und in Stücke schneiden. Koriandergrün grob hacken. Kirschtomaten und Kichererbsen 5 Minuten vor Ende der Garzeit zum Eintopf geben. Mit Salz und Pfeffer würzen, Limettenstücke zugeben und mit Koriander bestreut servieren.
  • Tipp: Kochen Sie den Geflügelfond selbst. Dazu Karkasse, 1 angeröstete Zwiebel, 1 Bund Suppengrün, 1 Bouquet garni und Salz mit 1,5 l Wasser auffüllen und bei mittlerer Hitze 1 Stunde kochen lassen, dabei ständig abschäumen. Den Fond durch ein Küchentuch oder Haarsieb gießen.
nach oben