Pfeffer-Schmarren mit Kürbis und Apfel

0
Aus essen & trinken 1/2010
Kommentieren:
Pfeffer-Schmarren mit Kürbis und Apfel
Im Kochbuch speichern

Zutaten

Für 3 Portionen
  • Kompott
  • 20 g Ingwer
  • 2 Tl Senfsaat
  • 50 g Zucker
  • 0.5 rote Chilischote
  • 300 g Muskatkürbis
  • 1 Apfel
  • 2 El Apfelessig
  • Schmarren
  • 5 Eier
  • 50 g Pfeffer-Pecorino
  • 200 g Mehl
  • 200 ml Milch
  • Salz
  • Zucker
  • 2 El Öl
  • 30 g Butter

Zeit

Arbeitszeit: 60 Min.

Nährwert

Pro Portion 76 kcal
Kohlenhydrate: 80 g
Eiweiß: 28 g
Fett: 35 g

Schwierigkeit

Hauptzutaten

Kategorien

    Zubereitung
  • Ingwer schälen und in Scheiben schneiden. Senfsaat in kochendem Wasser 1 Minute kochen, in einem Sieb abgießen, abspülen und abtropfen lassen. Zucker mit 200 ml Wasser, Ingwer, Senfsaat und Chili aufkochen. Kürbis schälen, Kerne entfernen. Apfel schälen, vierteln und entkernen. Beides in gleich große mundgerechte Stücke schneiden. Im Gewürzsirup bei mittlerer Hitze in ca. 15 Minuten bissfest garen. Mit Apfelessig abschmecken und im Sud abkühlen lassen.
  • Eier trennen. Eiweiß kalt stellen. 30 g Pecorino fein reiben. Mehl mit Milch, 1 Prise Salz und Eigelb glatt rühren. Eiweiß mit je 1 Prise Salz und Zucker steif schlagen. Vorsichtig mit dem Pecorino unter den Teig heben. Eine beschichtete Pfanne erhitzen. 2 El Öl zugeben. Den Teig einlaufen und kurz stocken lassen. Im vorgeheizten Ofen bei 170 Grad auf der 2. Schiene von unten 10-12 Minuten garen (Gas 1-2, Umluft 160 Grad). Schmarren aus dem Ofen nehmen, auf eine Platte gleiten lassen und mit 2 Gabeln zerzupfen. Butter in der Pfanne aufschäumen und den Schmarren darin 2 Minuten goldbraun braten. Mit dem restlichen gehobelten Pecorino bestreuen und zum Kompott servieren.