VG-Wort Pixel

Entenbrust an Ribisl-Balsamicosauce

Entenbrust an Ribisl-Balsamicosauce
Foto: kama
Fertig in 30 Minuten

Schwierigkeit

mittelschwer


Zutaten

Für
2
Portionen

St. St. Barbarie- oder Flugentenbrust

El El Balsamico-Essig-Rosso

l l Weißwein

ml ml Hühnerfond

El El rote Johannisbeerkonfitüre

Salz

Pfeffer (frisch gemahlen)

ml ml Sahne (eventuell)

Zweigerl Rosmarin

Zur Einkaufsliste

Zubereitung

  1. Entenbrust waschen und trocken tupfen. Die dicke Fett-Oberseite mit einem scharfen Messer zu einem rautenförmigen Muster einschneiden. Dabei nur in das Fett und nicht in das Fleisch schneiden und am Rand gut durchschneiden. Mit Salz und Pfeffer würzen.
  2. Entenbrust mit der Fettseite in die trockene kalte Pfanne (ist besser als sofort in die heiße Pfanne) legen und bei mittlerer Temperatur ca. 7 Minuten das Fett ausbraten. Umdrehen und auch ca. 7 Minuten auf der anderen Seite braten. Eventuell mit einem Deckel leicht beschweren.
  3. Aus der Pfanne nehmen und im vorgeheizten Backrohr bei 80° C warmhalten ohne die Ente zuzudecken - (darunter ein Stück Alufolie auf den Backofen-Boden legen, damit das Abtropfen nicht alles verschmutzt)
  4. Das Fett aus der Pfanne bis auf ca. zwei Esslöffel abgießen Mit Balsamico und Wein ablöschen und mit dem Hühnerfond aufgießen. Ein Zweigerl Rosmarin und die Konfitüre dazu geben, verrühren, salzen und pfeffern. Ganz leicht einkochen lassen, bis die Sauce etwas dicker wird oder noch etwas Sahne einrühren und 1-2x aufköcheln lassen.
  5. Dann die Entenbrust quer in Scheiben schneiden und mit der Balsamico-Ribisl-Sauce, Rosmarinkartoffeln und Gemüse nach Belieben anrichten.