VG-Wort Pixel

Geeiste Schokomousse-Torte mit Erdbeer-Rhabarberkompott

Geeiste Schokomousse-Torte mit Erdbeer-Rhabarberkompott
Foto: Alcearosea
Fertig in 40 Minuten 8h Kühlzeit

Schwierigkeit

mittelschwer


Zutaten

Für
8
Portionen

Eier, Dotter und Eiklar getrennt

g g Zucker

g g Edelbitter-Schokolade

g g Butter

Zweig Zweige Minze

Stange Stangen Rhabarber, geschält, in Stücke geschnitten

Vanilleschote

El El Zucker

g g Erdbeeren (entstielt, halbiert)

Schuss Grenadine


Zubereitung

  1. Die Butter mit einem Minzzweig bei ganz milder Hitze zerlaufen lassen, etwas ziehen lassen. Dann die Minze wieder rausfischen. Eidotter mit einem Teil des Zuckers und dem ausgekratzen Vanillemark über heißem Wasserdampf dickcremig aufschlagen, dann in kaltem Wasser wieder kaltrühren.
  2. Die gehackte Schokolade in der warmen Butter (evtl über Wasserdampf) zerlaufen lassen. Eiklar mit einer Prise Salz und dem restlichen Zucker zu cremigem Schnee schlagen. Abwechselnd mit der Schoko-Butter unter die Dottermasse rühren.
  3. Die Hälfte der Masse in eine kleine Springform (20 cm Durchmesser) füllen, im vorgeheizten (!) Rohr bei 180 Grad etwa 20-30 Minuten backen. Kurz abkühlen lassen. Restliche Schokomasse auf die gebackene Masse geben, glatt streichen, eventuell mit Schokospänen bestreuen und ins Gefrierfach geben, am besten über Nacht.
  4. Rhabarber evtl. in Grenadine marinieren. Dann etwas Zucker karamellisieren: Rhabarber sowie die ausgekratzte Vanilleschote dazugeben und weichdünsten. Zum Schluss die Erdbeeren zugeben, Topf zudecken und vom Herd ziehen, restliche Minze in feine Streifen schneiden und darunter mischen.
  5. Anrichten: Torte zwanzig Minuten vor dem Anrichten aus dem Tiefkühler nehmen. Messer in heißes Wasser tauchen und Torte aufteilen. Mit dem Kompott anrichten. Kann statt mit Minze auch mit anderen Aromen "parfümiert" werden, z.B. Orangenschalen, Zimt, Tonkabohnen, Kaffee etc. Dementsprechend passen auch Birnen, Feigen oder anderes Obst dazu.