Auberginen-Dip

11
Aus essen & trinken 5/2010
Kommentieren:
Auberginen-Dip
Im Kochbuch speichern

Zutaten

Für 4 Portionen
  • 500 g Auberginen
  • 40 g helle Sesamsaat
  • Salz
  • 1 Knoblauchzehe
  • 2 El Zitronensaft
  • 3 El Sahnejoghurt
  • 8 El Olivenöl
  • Pfeffer
  • Zucker
  • 4 Stiele glatte Petersilie
  • 2 Tl Schwarzkümmel
  • 0.5 Tl Sumach
  • Außerdem
  • Backpapier

Zeit

Arbeitszeit: 45 Min.
Abkühlzeit

Nährwert

Pro Portion 285 kcal
Kohlenhydrate: 6 g
Eiweiß: 3 g
Fett: 27 g

Schwierigkeit

Hauptzutaten

Kategorien

Zutaten bestellen
Lassen Sie sich die Zutaten für dieses Rezept einfach nach Hause liefern.
    Zubereitung
  • Die Auberginen längs halbieren und mit einem kleinen Messer das Fruchtfleisch rautenartig einritzen. Die Schale mit einer Gabel mehrmals einstechen. Mit der Schnittfläche nach unten auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech setzen. Im vorgeheizten Ofen bei 210 Grad (Gas 3-4, Umluft 190 Grad) auf der 2. Schiene von unten 30 Minuten backen. Auberginen herausnehmen und abkühlen lassen. Das Fruchtfleisch mit einem Löffel aus den Schalen schaben und abkühlen lassen.
  • Sesamsaat in einer Pfanne ohne Fett rösten. Abkühlen lassen und im Mörser mit 1 Prise Salz zu einer sehr feinen Paste zerreiben. Knoblauch sehr fein hacken. Sesampaste, Auberginenfruchtfleisch, Zitronensaft und Joghurt in ein hohes Gefäß geben und mit dem Schneidstab fein pürieren. Knoblauch und 4 El Olivenöl untermischen. Mit Salz, Pfeffer und 1 Prise Zucker abschmecken.
  • Petersilienblätter abzupfen und in dünne Streifen schneiden. Auberginen-Dip mit dem restlichen Olivenöl beträufeln, mit Schwarzkümmel, Petersilie und Sumach bestreuen und zu gefüllten Teigtaschen (siehe Rezept gefüllte Teigtaschen) servieren.
  • TIPP Sumach ist mit unserem Essigbaum verwandt. Er wird in der orientalischen Küche als mildes Säuerungsmittel verwendet und passt bestens zu Ziegenfrischkäse und Salat.