Gefüllte Teigtaschen

7
Aus essen & trinken 5/2010
Kommentieren:
Gefüllte Teigtaschen
Im Kochbuch speichern

Zutaten

Für 12 Portionen
  • 1 Tl Schwarzkümmel
  • 150 g Weizenmehl
  • 1 Tl Kurkuma
  • Salz
  • 50 g weiche Butter
  • 4 El Olivenöl
  • 200 g Möhren
  • 4 Stiele Petersilie
  • 2 El Rosinen
  • 2 Zwiebeln
  • 1 Frühlingszwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 Tl Kreuzkümmel
  • Zimt
  • edelsüßes Paprikapulver
  • Chilflocke
  • Salz
  • Pfeffer
  • Mehl
  • Außerdem
  • Klarsichtfolie
  • Backpapier

Zeit

Arbeitszeit: 60 Min.

Nährwert

Pro Portion 126 kcal
Kohlenhydrate: 13 g
Eiweiß: 2 g
Fett: 7 g

Schwierigkeit

Hauptzutaten

Kategorien

    Zubereitung
  • Für den Teig Schwarzkümmel in einer Pfanne ohne Fett rösten, abkühlen lassen und im Mörser fein zerstoßen. Mehl, Kurkuma, Schwarzkümmel und 1/2 Tl Salz in einer Schüssel mischen. Butter, 2 El Olivenöl und 50 ml lauwarmes Wasser zugeben und mit den Händen zu einem elastischen Teig verkneten. In Klarsichtfolie gewickelt 30 Minuten im Kühlschrank ruhen lassen.
  • Für die Füllung Möhren schälen und grob raspeln. Petersilienblätter abzupfen und fein hacken. Rosinen grob hacken. Zwiebeln, Frühlingszwiebel und Knoblauch fein hacken. Restliches Olivenöl in einer Pfanne erhitzen. Möhren, Zwiebeln, Frühlingszwiebeln und Knoblauch darin unter Rühren bei mittlerer Hitze 2-3 Minuten dünsten. Rosinen, Petersilie und je 1 Prise Kreuzkümmel, Zimt, Paprikapulver und Chiliflocken zugeben und 1 Minute mitdünsten. Mit Salz und Pfeffer würzen und abkühlen lassen.
  • Den Teig auf der bemehlten Arbeitsfläche ca. 2 mm dünn ausrollen. Mit einem runden Ausstecher Kreise von ca. 10 cm Ø ausstechen. Jeweils 1 El Füllung in die Mitte der Teigkreise geben. Die Teigränder zusammenklappen und fest andrücken. Mit den Zinken der Gabel längs der Nahtstelle ein Muster eindrücken. Die fertigen Teigtaschen auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech geben. Im vorgeheizten Backofen bei 200 Grad (Gas Stufe 3, Umluft 180 Grad) 20-25 Minuten goldbraun backen. Zusammen mit dem Auberginen-Dip (siehe Rezept links) servieren.