VG-Wort Pixel

Bobotie mit Steckrüben

Bobotie mit Steckrüben
Foto: anne
Fertig in 1 Stunde 30 Minuten

Schwierigkeit

mittelschwer


Zutaten

Für
3
Portionen

g g Rindfleisch

Hand voll Hände voll Rosinen

El El Curry

El El Yedi Türlü Kahavlati (7 Gewürze Pulver)

Zwiebeln

Knoblauchzehen (klein)

El El Tomatenmark

El El Quitten-Gelee

El El Süße Chillisauce (ersatzweise Mango-Chutney)

Süßer Apfel, klein gewürfelt

Zitronensaft,einige Spritzer

g g Magerquark

ml ml Buttermilch

Ei

rosenscharfes Paprikapulver

Lobeerblätter

Pfeffer

Salz

Bananen, nicht zu reif

Butterschmalz

Steckrübe

kleine Lauchstange


Zubereitung

  1. Steckrübe schälen und in Pommes-große Stäbchen schneiden. In etwas Gemüsebrühe knapp bissfest garen, abschütten und Brühe aufbewahren.
  2. Überschüssiges Fett und Sehnen vom Fleisch entfernen, dann durch die feine Scheibe des Fleischwolfs drehen. Alternativ in Würfel schneiden und portionsweise im Mixer nur kurz zerkleinern (nicht zu lange, ansonsten bekommen wir eine Farce ;) ). Fleischmasse mit Pfeffer, 1 El Curry und dem 7-Gewürze-Pulver würzen.
  3. Eine Zwiebel in kleine Würfel, die zweite in feine, halbe Ringe schneiden. Eine Knoblauchzehe fein hacken. Etwas Butterschmalz in einem beschichteten Schmortopf erhitzen, Zwiebeln und Knoblauch bei sanfter Hitze hellbraun schmoren. Fleischteig portionsweise im Topf anbraten. Nach der ersten Portion am besten die Zwiebeln mit herausnehmen, damit sie nicht verbrennen. Wenn alles Fleisch und die Zwiebeln wieder im Topf sind, das Tomatenmark und das restliches Curry zufügen und kurz mit anschwitzen. Salzen, mit der Brühe der Rüben auffüllen und die Rosinen sowie die Lorbeerblätter zufügen. Ca. 20 Minuten sanft schmoren lassen. Eventuell zwischendurch etwas Brühe auffüllen. Kurz vor Ende der Garzeit die Apfelwürfel hinzufügen.
  4. Den Ofen auf ca. 180°C (Ober-Unterhitze) vorheizen. Den Topf vom Herd nehmen und das Gelee, die Chilli-Sauce sowie einige Spritzer Zitronensaft zufügen, gut vermengen.
  5. Den Quark mit der Buttermilch, dem Ei, Salz, Pfeffer, der zweiten Knoblauchzehe und etwas Paparikapulver im Mixer aufschlagen. Sollte die Masse noch zu fest sein, etwas Buttermilch hinzufügen. Die Rübenstäbchen in eine Auflaufform geben, Ragout darüber verteilen, mit der Quarkmasse abdecken und ca. 30 Minuten im Ofen backen, bis die Masse gestockt und hellgolden ist.
  6. Die Banane in Scheiben schneiden. In einer beschichteten Pfanne bei mittlerer Hitze etwas anbraten. 1-2 El Wasser zufügen und kurz weiterbraten. Die Scheiben sollen nicht zerfallen, aber es soll sich ein cremiges Mus um die Scheiben bilden. Unbedingt mit der Banane servieren, das gibt dem Gericht einen außergewöhnlichen Geschmack! 9. Bobotie aus dem Ofen nehmen und kurz ruhen lassen. Mit den Bananenscheiben servieren. Dazu passt ein einfacher grüner Salat und knuspriges Weißbrot zum Auftunken der Sauce oder auch Reis.