Lachsforelle mit Holunderblüten-Beize

9
Aus essen & trinken 6/2010
Kommentieren:
Lachsforelle mit Holunderblüten-Beize
Im Kochbuch speichern

Zutaten

Für 4 Portionen
  • 2 Lachsforellenfilets mit Haut
  • 3 Stiele Dill
  • 10 Stiele Kerbel
  • 1 Stiel Zitronenmelisse
  • 1 Tl gelbe Senfsaat
  • 6 weiße Pfefferkörner
  • 8 Wacholderbeeren
  • Fleur de sel
  • 5 El Holunderblütensirup
  • 4 El Wodka
  • 150 g Crème fraîche
  • 1 Tl Zitronensaft

Zeit

Arbeitszeit: 35 Min.
24 Std. Marinierzeit

Nährwert

Pro Portion 308 kcal
Kohlenhydrate: 5 g
Eiweiß: 31 g
Fett: 16 g

Schwierigkeit

Hauptzutaten

Kategorien

Zutaten bestellen
Lassen Sie sich die Zutaten für dieses Rezept einfach nach Hause liefern.
    Zubereitung
  • Lachsforellenfilets von eventuell noch vorhandenen Gräten befreien, die dünnen Bauchlappen abschneiden. Filets mit der Hautseite nach unten in eine passende Form legen. Dillspitzen abzupfen und mittelfein schneiden. Kerbel- und Melisseblättchen abzupfen und mittelfein hacken. Senfsaat, Pfefferkörner und Wacholderbeeren im Mörser grob zerstoßen. Kräuter und Gewürze mit 20 g Fleur de sel mischen und auf den Filets verteilen, dabei leicht andrücken. Holunderblütensirup und 3 El Wodka verrühren und darüberträufeln.
  • Filets mit Klarsichtfolie abdecken. Mit einem passenden Brett und 2-3 großen Konservendosen beschweren und 24 Stunden beizen.
  • Zum Servieren die Kräuter-Gewürz-Mischung großzügig von den Lachsforellenfilets abstreifen, das Fischfleisch mit einem scharfen Messer in dünnen Scheiben von der Haut schneiden. Crème fraîche mit restlichem Wodka, Zitronensaft und 1 Prise Fleur de sel verrühren und getrennt dazu servieren.
nach oben