VG-Wort Pixel

Cremeschnitten

Cremeschnitten
Fertig in 3 Stunden 12 Stunden

Schwierigkeit

mittelschwer


Zutaten

Für
20
Portionen

kg kg Mehl

g g Essig

g g Wasser

g g Butter (flüssig, abgekühlt)

g g Butter

g g Kakao (schwach entölt)

l l Milch

Stange Stangen Vanilleschoten

g g Zucker

g g Eidotter

g g Maisstärke

g g Butter

ml ml Obers (Sahne)

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

  1. Mehl, Essig, Butter und Wasser zu einem geschmeidigen Teig kneten: dann kühlen! Butter mit dem gesiebten Kakao geschmeidig verarbeiten und zu einem Rechteck formen, kühlen. Währenddessen den Teig zu einem großen Rechteck auswalken, in die Mitte kommt der Butter-Kakaoziegel. Die Ecken über den Ziegel darüber schlagen, mit dem Nudelwalker länglich ausklopfen und ein Drittel bis zur Mitte einschlagen. Dann das andere Ende darüber legen, das selbe gleich nochmals wiederholen. Auswalken und die Teigplatten wieder, wie beschrieben, einschlagen.
  2. Mit einem Tuch abdecken und für zwei Stunden in den Kühlschrank stellen. Das Auswalken und Einschlagen des Teiges noch zweimal wiederholen. Beim letzten Arbeitsschritt dann die Teigplatten gleich auf die gewünschte Größe walken (ca. 30/60 das sollten 3 Platten werden). Diese dann mit einem feuchten Tuch abdecken und für drei Stunden in den Kühlschrank stellen.
  3. Das Backrohr auf 200° vorheizen und die Platten auf der zweiten Einschubleiste einzeln backen, gut wäre es, wenn man das Backblech auf die Teigplatten legt, da der Teig sehr in die Höhe geht. Die ersten 10 Minuten bei 200° backen, dann auf 180° runter schalten und in 20 Minuten fertig backen.
  4. Ein Liter Milch mit den Vanilleschoten aufkochen und zur Seite stellen. Die Dotter mit der Stärke verrühren und ein 1/4 l heiße Milch in die Stärke rühren. Die Milch auf die Platte stellen und die Stärke in die kochende Milch kräftig einrühren. Kurz aufkochen lassen und anschließend gleich ins Eiswasser stellen. Wenn die Creme auf ca. 60-50° abgekühlt ist, die ganz weiche (aber nicht flüssige) Butter einrühren. Den Obers steif schlagen und zum Schluss unterziehen. Wer mag, kann mit Orangenzesten (reichlich) würzen. Es ist unvergleichlich besser wenn man frische Orangenzesten nimmt.
  5. Die Teigplatten in eine hohe Pfanne legen und: Platte-Creme-Platte-Creme-Platte schichten. Man kann sich auch einen Rahmen mit Folie basteln.