VG-Wort Pixel

Zwetschgenkuchen, mal anders

Zwetschgenkuchen, mal anders
Fertig in 50 Minuten plus Kühl- und Backzeit

Schwierigkeit

mittelschwer

Zutaten

Für
12
Stücke
300

g g Weizenmehl

200

g g Butter

100

g g Zucker

1

Prise Prisen Salz

1

Pk. Pk. Vanillezucker

1

Ei

1

kg kg Zwetschgen

1

Pk. Pk. Puddingpulver "Vanille" zum Kochen

75

g g Zucker

200

ml ml Kirschnektar

1

Tl Tl Zimt (gemahlen)

50

g g Mandelkerne (gemahlen)

200

g g Schmand

1

Vanilleschote (das ausgekratzte Mark davon)

1

Eigelb

Zubereitung

  1. Mehl mit Butter, 100 g Zucker, Salz, Vanillezucker und Ei verkneten. Den Teig in Folie gewickelt ca. 30 Minuten kalt stellen.
  2. Zwetschgen waschen, halbieren, entsteinen. Puddingpulver mit 3 El Kirschnektar, Zimt und 75 g Zucker verrühren. Den Rest des Nektars aufkochen. Angerührtes Pulver dazugeben, aufkochen, die Zwetschgen unterheben und circa 1 Minute darin erhitzen. Vom Herd nehmen, 25 g gemahlene Mandeln, Schmand und ausgekratztes Vanillemark unterrühren.
  3. Den Backofen auf 175° C (Umluft 155° C) vorheizen. Zwei Drittel des gekühlten Teiges auf einer bemehlten Arbeitsfläche ausrollen und in eine mit Backpapier ausgelegte Springform (Durchmesser 28 cm) legen. Dabei einen Rand formen. Den Boden mit einer Gabel mehrmals einstechen und mit den restlichen gemahlenen Mandeln bestreuen. Das Zwetschgenkompott darauf verteilen.
  4. Den restlichen Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche ausrollen und in ca. 0,5 bis 1 cm breite Streifen schneiden. Diese gitterartig auf die Früchte legen. Ein Eigelb verquirlen und die Teigstreifen damit bestreichen. Den Kuchen ca. 45-60 Minuten backen, aus dem Ofen nehmen und abkühlen lassen.