VG-Wort Pixel

Heilbuttsteak auf Kartoffel-Wirsing-Püree

essen & trinken 9/2010
Heilbuttsteak auf Kartoffel-Wirsing-Püree
Foto: Julia Hoersch
Fertig in 50 Minuten plus 20 Min. Garzeit

Schwierigkeit

mittelschwer

Pro Portion

Energie: 510 kcal, Kohlenhydrate: 31 g, Eiweiß: 36 g, Fett: 25 g

Zutaten

Für
4
Portionen

Heilbutt

0.5

Apfel

3

Tl Tl Zitronensaft

90

g g Butter

600

g g Heilbuttfilet

1

Gemüsezwiebel

1

Sternanis

2

Tl Tl Zucker

Salz

Püree

600

g g mehligkochende Kartoffeln

Salz

300

g g Wirsing

10

g g Butter

100

ml ml Gemüsefond

200

ml ml Milch

Pfeffer (frisch gemahlen)

Muskat (frisch gerieben)

Außerdem: Küchengarn


Zubereitung

  1. Für den Heilbutt den halben Apfel entkernen, in Spalten schneiden und mit 1 Tl Zitronensaft vermengen. 1 Tl Butter in einer Pfanne erhitzen und die Apfelspalten darin goldbraun anbraten.Auskühlen lassen.
  2. Heilbuttfilet in 8 circa 2 cm dicke Scheiben schneiden. Jeweils 2 Scheiben ineinander zu einer Schnecke rollen und 3-4 Apfelspalten in jede Schnecke stecken. Die Schnecken mit Küchengarn umbinden. Zugedeckt kalt stellen.
  3. Zwiebel pellen und in Ringe schneiden. 50 g Butter in einer Pfanne erhitzen. Anis und Zucker zufügen und die Zwiebeln darin goldbraun braten.
  4. Für das Püree die Kartoffeln schälen und in Salzwasser weich garen. Wirsing putzen, in feine Streifen schneiden. 1 El Butter in einem Topf erhitzen und den Wirsing kurz darin andünsten. Mit Gemüsefond ablöschen und zugedeckt 15 Minuten bei mittlerer Hitze dünsten. Milch aufkochen. Kartoffeln abgießen und mit einer Kartoffelpresse in die Milch pressen. Wirsing unterheben und mit Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken.
  5. Restliche Butter in einer Pfanne erhitzen. Heilbutt mit restlichem Zitronensaft und Salz würzen und im heißen Fett 2-3 Minuten von jeder Seite braten. Heilbutt auf dem Kartoffel-Wirsing-Püree mit den Zwiebeln servieren.