Aprikosen-Sorbet mit Karamellsauce

0
Aus essen & trinken 7/2010
Kommentieren:
Im Kochbuch speichern

Zutaten

Für 10 Portionen
  • Sorbet
  • 1 kg reife Aprikosen
  • 100 g Zucker
  • 4 El Zitronensaft
  • 2 Blätter weiße Gelatine
  • Karamellsauce:
  • 80 g Zucker
  • 400 ml Schlagsahne
  • 8 Aprikosen
  • 6 El Orangensaft, frisch gepresst
  • 30 g Zucker
  • 3 El Mandellikör, z.B. Amaretto
  • 20 g Amaretti, (italienische Mandelkekse)
  • Außerdem: Eismaschine

Zeit

Arbeitszeit: 60 Min.
plus Kühlzeit, Gefrierzeit und Marinierzeit

Nährwert

Pro Portion 275 kcal
Kohlenhydrate: 35 g
Eiweiß: 2 g
Fett: 12 g

Schwierigkeit

Hauptzutaten

Kategorien

Zutaten bestellen
Lassen Sie sich die Zutaten für dieses Rezept einfach nach Hause liefern.
    Zubereitung
  • Aprikosen waschen, abtropfen lassen. Früchte halbieren, entsteinen, Früchte grob schneiden. Fruchtfleisch mit Zucker und Zitronensaft mischen und 30 Minuten ziehen lassen. Gelatine in kaltem Wasser einweichen. Aprikosen mit 100 ml Wasser bei kleiner Hitze aufkochen, dann 10 Minuten leicht kochen lassen. Aprikosen mit dem Schneidstab fein pürieren und durch ein grobes Sieb streichen. Gelatine ausdrücken und in dem heißen Aprikosenpüree auflösen. Masse vollständig abkühlen lassen. In eine Eismaschine füllen und in 30-40 Minuten cremig gefrieren lassen. Sorbet aus der Maschine in eine vorgekühlte Schüssel füllen und mit Folie bedeckt 30 Minuten in den Gefrierschrank stellen.
  • Für die Karamellsauce Zucker in einem Topf goldbraun schmelzen. Vorsichtig mit Sahne aufgießen und bei kleiner Hitze 2-3 Minuten kochen lassen, bis sich der Zucker gelöst hat. Dann die Sauce bei kleiner Hitze auf 250-300 ml cremig einkochen lassen. Vollständig abkühlen lassen.
  • Für die marinierten Aprikosen Früchte waschen, abtropfen lassen, halbieren und entsteinen. Mit Orangensaft, Zucker, Mandellikör mischen und in einer Arbeitsschale 30 Minuten marinieren. Amaretti grob zerstoßen.
  • Sorbet mit Karamellsauce und marinierten Früchten in vorgekühlte Gläser füllen. Mit den Mandelkeksen bestreuen.