Bauernterrine

Bauernterrine
Foto: Julia Hoersch
Fertig in 45 Minuten 1 Std. Garzeit

Schwierigkeit

einfach

Pro Portion

Energie: 420 kcal, Kohlenhydrate: 2 g, Eiweiß: 21 g, Fett: 36 g

Zutaten

Für
10
Portionen

g g Haselnusskerne

Zwiebel

Knoblauchzehen

g g Butter

Stiel Stiele Majoran

g g grüne Oliven (mit Stein)

g g Schweinehackfleisch

Eier (Kl.M)

ml ml Schlagsahne

El El Calvados

Salz

Pfeffer

Tl Tl Piment (gemahlen)

Tl Tl Muskat (frisch gerieben)

g g durchwachsener Speck (in dünnen Scheiben)

Lorbeerblätter

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

  1. Nüsse auf einem Blech im vorgeheizten Backofen bei 200 Grad (Gas 3, Umluft 180 Grad) auf der 2. Schiene von unten 8-10 Minuten rösten. In ein Geschirrtuch geben, die braunen Häutchen damit abreiben, Nüsse abkühlen lassen. Zwiebel und Knoblauch fein hacken, in der zerlassenen Butter bei mittlerer Hitze glasig dünsten. Majoranblättchen abzupfen, hacken und unter die Zwiebeln mischen. Beiseitestellen. Oliven entsteinen.
  2. Hack, Eier, Sahne, Calvados, Oliven, Nüsse und Zwiebel-Knoblauch-Mischung in eine große Schüssel geben. Mit 1 Tl Salz, Pfeffer, Piment und Muskat würzen und gründlich verkneten.
  3. Terrinenform so mit Speckscheiben auslegen, dass sie über den Rand hängen. Hackmasse in die Form geben, glatt streichen und mit Lorbeerblättern belegen. Speckscheiben darüberklappen, die Form verschließen. Im vorgeheizten Backofen bei 220 Grad (Gas 3, Umluft nicht empfehlenswert) auf dem Rost auf der 2. Schiene von unten 1 Stunde garen. Terrine in der Form auf einem Rost abkühlen lassen. Mit Aprikosen-Mango-Chutney (siehe folgendes Rezept) servieren.