Kürbis-Curry

8
Aus essen & trinken 10/2010
Kommentieren:
Kürbis-Curry
Im Kochbuch speichern

Zutaten

Für 6 Portionen
  • 40 g Koriandergrün
  • 3 Chilischoten
  • 30 g frischer Ingwer
  • 2 Knoblauchzehen
  • 6 Kaffirblätter
  • 3 Stangen Zitronengras
  • 1 El brauner Zucker
  • Salz, oder Fischsauce
  • 400 ml ungesüßte Kokosmilch
  • 8 El Öl
  • 200 g frische Wasserkastanien, ersatzweise aus der Dose
  • 500 g Hokkaido-Kürbis
  • 120 g Zwiebeln
  • 5 Stiele Thai-Basilikum
  • 100 g Zuckerschoten
  • 150 g Babyblattspinat
  • 4 Frühlingszwiebeln
  • Salz
  • Pfeffer
  • 3 El Limettensaft

Zeit

Arbeitszeit: 30 Min.
Garzeit 30 Min.

Nährwert

Pro Portion 286 kcal
Kohlenhydrate: 11 g
Eiweiß: 3 g
Fett: 25 g

Schwierigkeit

Hauptzutaten

Kategorien

    Zubereitung
  • Für die Currypaste Koriander mit den zarten Stielen grob hacken. Chilischoten längs halbieren und entkernen. Ingwer schälen, mit Chili, Knoblauch und Kaffirblättern grob zerkleinern. Vom Zitronengras die äußeren harten Blätter entfernen und nur das weiße Innere grob zerkleinern. Die vorbereiteten Zutaten mit dem Zucker, 1 Prise Salz oder etwas Fischsauce, 5 El Kokosmilch und 3 El Öl im Mixer sehr fein pürieren.
  • Wasserkastanien schälen, dabei den zähen Stielansatz entfernen. Fruchtfleisch grob würfeln. Kürbis waschen, die Kerne mit einem Löffel entfernen und das Fruchtfleisch in walnussgroße Stücke schneiden. Zwiebeln fein würfeln.
  • 3 El Öl in einem breiten Topf erhitzen. Kürbis und Wasserkastanien darin von allen Seiten 3-4 Minuten anbraten. Aus dem Topf nehmen und beiseitestellen. Restliches Öl in demselben Topf erhitzen. Zwiebeln darin glasig dünsten. Currypaste zugeben und unter Rühren 2-3 Minuten dünsten. Mit der restlichen Kokosmilch und 400 ml Wasser ablöschen. 1 Stiel Thai-Basilikum zugeben und in ca. 15 Minuten bei mittlerer Hitze leicht cremig einkochen lassen.
  • Inzwischen die Enden von den Zuckerschoten abknipsen, Schoten schräg halbieren. Spinat verlesen, waschen und trocken schleudern. Frühlingszwiebeln putzen, längs halbieren und in ca. 4 cm lange Stücke schneiden. Kürbis und Wasserkastanien zur Currysauce geben und 8-10 Minuten garen lassen.
  • Vom restlichen Thai-Basilikum Blätter von den Stielen zupfen und grob hacken. Zuckerschoten und Frühlingszwiebeln 3 Minuten vor Ende der Garzeit zugeben. Das Curry vor dem Servieren mit Salz, Pfeffer und Limettensaft abschmecken. Thai-Basilikum und Spinat untermischen und sofort servieren. Dazu passt Reis.