Croustardes mit Rührei und Krabbenfleisch

0
Von Ofenfrisch
Kommentieren:
Croustardes mit Rührei und Krabbenfleisch
Im Kochbuch speichern

Zutaten

Für 6 Portionen
  • 360 g Knetteig
  • 60 g Butter
  • 9 Eier
  • Salz
  • Pfeffer (frisch gemahlen)
  • 180 g weißes Krabbenfleisch (am besten frisch zubereitet)
  • 6 kleine gekochte Krabbenscheren
  • 60 ml Doppelrahm
  • 2 El körniger Senf (am besten Meaux)
  • Für den Gurkensalat
  • 1 mittelgroße Gurke
  • 3 El Erdnussöl
  • Saft von 2 Zitronen
  • etwas Schnittlauch, gehackt

Zeit

Arbeitszeit: 30 Min.
Kühl- und Backzeit

Schwierigkeit

Kategorien

    Zubereitung
  • Den Teig 2-3 mm dick ausrollen und in 6 Portionsförmchen (10 cm ∅, 1,5 cm Höhe) dann auslegen. 20 Min. kühl stellen.
  • Den Ofen auf 180° C (Gas Stufe 4) vorheizen. Den Teig mehrfach einstechen und nach Anleitung auf Seite 13 etwa 15 Minuten backen, dann die Hülsenfrüchte und das Papier entfernen und weitere 5 Min. backen.
  • Inzwischen für den Gurkensalat die Gurke längs halbieren, entkernen, schälen und in Stifte schneiden. Das Öl mit dem Zitronensaft mischen, mit Salz und Pfeffer abschmecken und über die Gurkenstifte geben. Alles gut verrühren.
  • Sobald die Teigschälchen gebacken sind, aus den Formen nehmen und auf ein Gitter setzen. Die Butter bei niedriger Hitze in der Pfanne schmelzen.
  • Die Eier mit Salz und Pfeffer leicht verquirlen, in die Pfanne gießen und unter ständigem Rühren ca. 3 Min. stocken lassen. Inzwischen das Krabbenfleisch und die Krabbenscheren über dem Dampf 4-5 Min. erhitzen.
  • Sobald die Eier die gewünschte Konsistenz haben, den Rahm zugeben und vom Herd nehmen.
  • Das Rührei in die Teigschälchen verteilen, das Krabbenfleisch daraufgeben und etwas Senf auftupfen. Die Schälchen mit dem Schnittlauch garnieren und mit dem Gurkensalat und je einer Krabbenschere sofort servieren.