VG-Wort Pixel

Pinienkern-Linzer

essen & trinken 11/2010
Pinienkern-Linzer
Foto: Wolfgang Schardt
Fertig in 50 Minuten Backzeit 20-24 Min., Kühlzeit, Trockenzeit über Nacht

Schwierigkeit

einfach

Pro Portion

Energie: 74 kcal, Kohlenhydrate: 7 g, Eiweiß: 1 g, Fett: 4 g

Zutaten

Für
60
Portionen
100

g g Pinienkerne

250

g g Butter (weich)

130

g g Puderzucker

Mark von einer halben Vanilleschote

1

Msp. Msp. gemahlene Gewürznelken

Salz

1

Eiweiß (Kl.M)

300

g g Mehl

1

El El Speisestärke

150

g g Aprikosenkonfitüre

Außerdem

Backpapier


Zubereitung

  1. Pinienkerne in einer Pfanne ohne Fett goldbraun rösten und abkühlen lassen. Die Kerne im Blitzhacker sehr fein hacken.
  2. Butter, Puderzucker, Vanillemark, Nelken und 1 Prise Salz mit den Quirlen des Handrührers weißlich-cremig aufschlagen. Eiweiß unterrühren. Mehl, Stärke und gemahlene Pinienkerne mischen und unterheben. Den Teig in einen Spritzbeutel mit großer Sterntülle füllen.
  3. Zwei Backbleche mit Backpapier auslegen. 60 walnussgroße Tupfen im Abstand von 4 cm zueinander auf die Bleche spritzen. Mit den Daumen Mulden in die Mitte der Plätzchen drücken. Die Kekse auf den Blechen nacheinander im vorgeheizten Backofen bei 180 Grad (Gas 2-3, Umluft 160 Grad) 12-15 Minuten backen.
  4. Konfitüre erhitzen, durch ein Sieb streichen und in einen kleinen Spritzbeutel füllen. Konfitüre in die Mulde der warmen Kekse spritzen und auf dem Blech auskühlen lassen.
  5. TIPP Pikanter schmecken die Pinienkern-Linzer, wenn Sie statt der Aprikosenkonfitüre Schwarze-Johannisbeer-Konfitüre verwenden.