Sellerie-Limetten-Röllchen mit Szechuan-Pfeffer

essen & trinken
Foto: New Africa / Adobe Stock
Fertig in 45 Minuten Garzeit 20 Min.

Schwierigkeit

mittelschwer

Pro Portion

Energie: 254 kcal, Kohlenhydrate: 16 g, Eiweiß: 3 g, Fett: 19 g

Zutaten

Für
1
Portion

großer Knollensellerie (geschält, ca. 900 g)

Prise Prisen Salz

Abrieb von 3 Bio-Limetten

halbierte Knoblauchzehe

Butter

Saft von 1/2 Limette

g g Butter (zimmerwarm)

Prise Prisen Salz

El El Szechuan-Pfeffer

Scheibe Scheiben Toastbrot

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

  1. Für die Röllchen benötige ich 1 großen geschälten Knollensellerie (ca. 900 g). Davon schneide ich mit einer Aufschnittmaschine 12 ca. 2 mm dünne Scheiben ab, blanchiere sie in kochendem Salzwasser 2-3 Minuten und schrecke sie anschließend ab. Wichtig ist, dass der Sellerie al dente gegart ist. Wer keine Aufschnittmaschine hat, schneidet möglichst dünne Scheiben mit einem Messer und erhöht die Garzeit. Die abgeschreckten Selleriescheiben breite ich auf einem Tuch aus und tupfe sie trocken.
  2. Anschließend würze ich sie mit 1 Prise Salz und dem Abrieb von 2-3 Bio-Limetten. Dann rolle ich die einzelnen Selleriescheiben zu Röllchen auf und schneide sie auf die gleiche Länge. Nun nehme ich zwei kleine Auflaufformen (ca. 10 x 10 cm), reibe sie mit 1 halbierten Knoblauchzehe aus und fette sie ganz leicht mit Butter ein. Die Röllchen lege ich dicht aneinander in die Förmchen hinein, am besten ist es, wenn sie komplett mit den Sellerieröllchen ausgefüllt sind. Dann beträufele ich sie mit dem Saft von 1/2 Limette.
  3. Für die Brösel würze ich 80 g zimmerwarme Butter mit 1 Prise Salz, zerstoße 1/2 El Szechuan-Pfeffer und rühre ihn unter. Nun entrinde ich 3-4 Scheiben Toastbrot, mahle sie in einem Mixer fein - wir sagen dazu mie de pain - und gebe es langsam unter die Butter, bis eine cremig-feste Masse entstanden ist. Anschließend stelle ich sie kurz in den Kühlschrank, sodass die Butter leicht anziehen kann. Danach entweder über die Röllchen zupfen oder zwischen Backpapier auf Förmchengröße ausrollen und auf die Röllchen legen, bis sie komplett mit der Bröselbutter bedeckt sind.
  4. Dann stelle ich die Form auf ein Gitter auf die mittlere Schiene im Backofen und überbacke die Röllchen bei 180 Grad (Gas 2-3, Umluft nicht empfehlenswert) für 15-20 Minuten. Da der Szechuan-Pfeffer zusammen mit den Bröseln in der Butter röstet, entwickelt er seinen maximalen Geschmack, gleichzeitig läuft etwas Butter über die Sellerieröllchen und verhindert, dass diese trocken werden. Im Gegenteil, sie werden über die aromatischen Öle des Szechuan-Pfeffers zusätzlich aromatisiert, auch die Limette kann perfekt bei der Hitzeentwicklung in den Sellerie hineinkrabbeln, sodass man am Schluss eine knusprige Szechuan-Brösel-Haube auf den einzelnen Sellerieröllchen hat.