VG-Wort Pixel

Gekochter Schellfisch mit Hamburger Senfbutter

Gekochter Schellfisch mit Hamburger Senfbutter
Foto: Bertold Fabricius / Axel Springer AG
Fertig in 25 Minuten

Schwierigkeit

einfach


Zutaten

Für
4
Portionen

Schellfisch

Kotelettstücke vom Schellfisch à 280 g bis 320 g

Saft 1 Zitrone

Salz

weißer Pfeffer (frisch gemahlen)

Schalotten

Lorbeerblätter

Gewürznelken

Hamburger Senfbutter

g g Butter

g g Pommery-Senf

g g Löwensenf

g g normaler Senf

Sauce

ml ml weiße Fischsauce

g g Sahne

Beilage:

Salzkartoffeln (ersatzweise Pellkartoffeln)

Zur Einkaufsliste

Zubereitung

  1. Schellfisch: Den Fisch waschen, abtrocknen und in 4 gleichmäßige Portionen schneiden. Die Bauchlappen nach innen legen und mit einem Faden verschnüren. Die Fischpakete mit Zitronensaft beträufeln, mit Slaz und Pfeffer würzen. Die Schalotten längs einschneiden, jeweils ein Lorbeerblatt in den Schnitt legen und mit je 2 Nelken fixieren. In einem mittelgroßen Topf 1,5 l Salzwasser mit den gespickten Schalotten erhitzen. Die Schellfischstücke hineingeben, kurz aufkochen und etwa 10 bis 12 Minuten garen lassen.
  2. Senfbutter: Die verschiedenen Senfsorten vermischen. Die Butter in einer Pfanne leicht erhitzen und braun werden lassen. Die Senfmischung dazugeben und leicht abrösten.
  3. Sauce: Die Fischsauce erhitzen und mit dem Stabmixer aufschäumen. Die Sahne steif schlagen und unterheben, sodass die Sauce marmoriert ist.
  4. Anrichten: Den Fisch aus dem Topf nehmen und auf vorgewärmte Teller verteilen. Ein wenig Sauce über dem Fisch verteilen, den Rest in einer Sauciere dazu reichen. Etwas Senfbutter über dem Fisch verteilen, nach Belieben die Kartoffeln mit anrichten oder extra servieren.
  5. Zubereitungstipps: Der Schellfisch ist recht mager, deswegen legt man ihn in heißes Wasser, damit er nicht auslaugt und an Eigengeschmack verliert. Bei der Senfbutter ist ist die Temperatur entscheidend: Ist die Pfanne zu heiß, verbrennt die Senfmischung. Die Farbe der Butter sollte hellbraun und goldgelb, nicht dunkelbraun sein. Sie sollte leicht schäumen, wenn sie über den Fisch gegeben wird. Das ist auch optisch reizvoll.
  6. Einkaufstipp: Den Schellfisch können Sie beim Fischhändler vorab portionieren lassen. Die Stücke sollten jeweils etwa 5 cm dick sein.