Bergsteiger

Bergsteiger
Fertig in 2 Stunden 30 Minuten +Back und Kühlzeit

Schwierigkeit

mittelschwer


Zutaten

Für
8
Stücke

Für den Mürbeteig

g g Mehl

Msp. Msp. Backpulver

g g Zucker

g g Butter

für den Biskuit:

Eier

El El Wasser

g g Zucker

Pk. Pk. Vanillezucker

g g Mehl

g g Speisestärk

Backpulver (gestrichener Tl)

Für die Füllung

g g Sahne

g g Schokolade

El El Kakao

El El Rum

Banane, etwas Zitronensaft

Für die Glasur:

g g Zartbitterkuvertüre

ein paar Kokosraspeln zur Dekoration

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

  1. Zuerst verknetet man die Zutaten für den Mürbeteig, den man danach dünn ausrollt und mit einer Tasse aussticht, sodass man acht Kreise hat. Danach werden diese bei 180° für ca. 12 Minuten gebacken.
  2. Nun schlägt man 2 Eier schaumig und fügt 2 El Wasser hinzu. Jetzt lässt man die 100 g Zucker und das Päckchen Vanille-Zucker in die Schaummasse einrieseln und hebt das Mehl, das Backpulver und die Speisestärke locker unter. Dann wird das Ganze in einer Springform bei 200° 15 Minuten gebacken.
  3. Wenn der Biskuit ausgekühlt ist, teilt man ihn in vier Teile. zwei Teile werden klein gebröselt und ein Teil wird in linsengroße Teilchen zerkleinert. Für die Füllung wird außerdem die Banane in sehr kleine Stücke zerkleinert und mit Zitronensaft beträufelt, damit die Banane nicht braun wird. Danach wird die Schokolade über den Wasserbad geschmolzen und zu der Banane hinzugefügt, außerdem fügt man nun die drei Teile Biskuitbrösel und den Rum hinzu. Zu guter letzt wird nun die Sahne steif geschlagen und unter die Masse gehoben. Die Masse nun ca. eine Stunde kalt stellen.
  4. Nun gibt man immer ca. 3 gut gehäufte Esslöffel von der Füllung auf einen Mürbeteigkreis und formt die Masse wie einen Kegel oder einen Berg. Diese Berge werden dann wieder eine Stunde kalt gestellt. Jetzt die Kuvertüre im Wasserbad schmelzen und die Berge damit überziehen. Wer will kann noch ein paar Kokosraspeln auf die Spitzen der Berge geben.
  5. Die Bergsteiger gekühlt servieren.