Zwiebelsuppe

6
Aus essen & trinken 2/2011
Kommentieren:
Zwiebelsuppe
Im Kochbuch speichern

Zutaten

Für 4 Portionen
  • 500 g Zwiebeln
  • 4 El Öl
  • 1 Sternanis
  • 0.5 Tl Estragon, getrocknet
  • 50 ml Weißwein
  • 50 ml trockener Wehrmut, 

    (z.B. Noilly Prat)

  • 1 l Hühnerbrühe, 

    (siehe Grundrezept Hühnerbrühe)

  • 1 Bund glatte Petersilie
  • Salz
  • Pfeffer
  • 4 Scheiben Graubrot, 

    (ca. 30 g, getoastet)

  • 150 g Gruyère

Zeit

Arbeitszeit: 40 Min.

Nährwert

Pro Portion 352 kcal
Kohlenhydrate: 20 g
Eiweiß: 15 g
Fett: 22 g

Schwierigkeit

Hauptzutaten

Kategorien

Zutaten bestellen
Lassen Sie sich die Zutaten für dieses Rezept einfach nach Hause liefern.
    Zubereitung
  • Zwiebeln halbieren und in dünne Scheiben schneiden. In einem Topf die Zwiebeln im heißen Öl mit Sternanis und Estragon bei mittlerer Hitze hellbraun braten. Mit Weißwein und Wermut ablöschen, mit der Hühnerbrühe auffüllen und 20 Minuten bei mittlerer Hitze kochen lassen. Inzwischen die Petersilienblätter abzupfen und fein hacken.

  • Zwiebelsuppe mit Petersilie, Salz und Pfeffer abschmecken, auf 4 ofenfeste tiefe Teller oder in Suppentassen verteilen. Je eine Brotscheibe hineinlegen. Den Käse grob reiben und auf die Brotscheiben verteilen.

  • Im Backofen unter dem vorgeheizten Grill auf der 1. Schiene von unten ca. 10 Minuten nach Sicht überbacken (der Käse soll geschmolzen, aber nur leicht gebräunt sein).

Hühnersuppe
Sie gehört wohl zur leckersten Medizin aus dem Kochtopf: Ein Teller frisch zubereitete Hühnersuppe weckt neue Kräfte und tut gut.