Spaghetti Aglio Olio mit Hack-Bällchen und Garnelen

7
Aus essen & trinken 2/2011
Kommentieren:
Spaghetti Aglio Olio mit Hack-Bällchen und Garnelen
Im Kochbuch speichern

Zutaten

Für 4 Portionen
  • 1 Aubergine, ca. 380 g
  • 4 Knoblauchzehen
  • 10 Stiele glatte Petersilie
  • 60 g Mandelmus, Reformhaus
  • Salz, Pfeffer
  • 15 Safranfäden
  • 30 g altbackenes Brot
  • 30 g getrocknete Tomaten
  • 30 g Schalotten
  • 6 El Sonnenblumenöl
  • 150 g Rinderhack
  • 100 g Schweinehack
  • 1 El mittelscharfer Senf
  • 20 g Ricotta
  • 1 Ei
  • 4 TK-Garnelen, à 50 g, mit Schale, ohne Kopf
  • 30 g Ingwer
  • 2 rote Chilischoten
  • 7 El Olivenöl
  • 320 g Spaghetti
  • 20 g Butter

Zeit

Arbeitszeit: 35 Min.
plus Garzeit 1:30 Stunden

Nährwert

Pro Portion 902 kcal
Kohlenhydrate: 67 g
Eiweiß: 36 g
Fett: 52 g

Schwierigkeit

Hauptzutaten

Kategorien

Zutaten bestellen
Lassen Sie sich die Zutaten für dieses Rezept einfach nach Hause liefern.
    Zubereitung
  • Für das Mus Auberginen waschen, putzen, mit einem Messer 8-mal leicht einstechen. 2 Knoblauchzehen pellen, achteln und in die Auberginenlöcher stecken. Aubergine in Alufolie wickeln und im vorgeheizten Ofen auf der 2. Schiene von unten auf dem Rost bei 180 Grad (Gas 2, Umluft nicht empfehlenswert) 50-60 Minuten weich garen. Blätter von 8 Petersilienstielen abzupfen und fein schneiden. Auberginen aus dem Ofen nehmen, Folie entfernen. Aubergine halbieren, Fleisch und Knoblauch mit einem Löffel herausschaben. Mandelmus und die Hälfte der Petersilie zugeben, mit einem Schneidstab fein pürieren. Mit Salz und Pfeffer würzen.
  • Für die Hackmasse Safran in 1 El warmem Wasser einweichen. Brot 10 Minuten in lauwarmem Wasser einweichen. Getrocknete Tomaten fein hacken. Schalotten fein würfeln und in 1 El Sonnenblumenöl in einer Pfanne in ca. 2 Minuten glasig dünsten. Zuletzt restliche Petersilie zugeben. Schalottenmischung erkalten lassen. Brot stark ausdrücken. In einer Schüssel das Brot mit der Schalottenmischung, Safran, getrockneten Tomaten, Hackfleisch, Senf, Ricotta und Ei gut vermengen, mit Salz und Pfeffer würzen. Aus der Masse 8 Buletten formen und bis zum Gebrauch kalt stellen.
  • Garnelen aus der Schale lösen, entlang dem Rücken einritzen und den Darm entfernen. Ingwer schälen, fein hacken und mit den Garnelen mischen. Restliches Sonnenblumenöl in einer Pfanne erhitzen. Buletten darin bei nicht zu starker Hitze 8-10 Minuten rundum braten, dabei öfter wenden. Restliche Knoblauchzehen in feine Scheiben schneiden. Chilischote putzen und in feine Ringe schneiden. Olivenöl in einer breiten beschichteten Pfanne erhitzen. Knoblauch und Chili darin bei milder Hitze 2-3 Minuten ziehen lassen und beiseitestellen. Auberginenmus in einem Topf langsam erwärmen.
  • Nudeln in reichlich kochendem Salzwasser nach Packungsangabe bissfest garen, in ein Sieb gießen und abtropfen lassen. Dabei 200-250 ml Nudelwasser auffangen. Blätter von der restlichen Petersilie zupfen und fein schneiden. Butter in einer zweiten Pfanne zerlassen. Garnelen und Ingwer darin bei mittlerer Hitze 3 Minuten rundum braten, mit Salz und Pfeffer würzen. Garnelen auf einem Teller im Ofen bei 70 Grad warm halten. Nudeln, Nudelwasser und 2-3 El Auberginenmus in der Pfanne mit dem Knoblauchöl erhitzen, mit Petersilie bestreuen. Knoblauchnudeln sofort mit Buletten, Garnelen und Auberginenmus servieren.
nach oben