VG-Wort Pixel

Grüner Spargel katalanisch

essen & trinken 4/2011
Grüner Spargel katalanisch
Foto: Ulrike Holsten
Fertig in 40 Minuten plus Garzeit 30 Minuten

Schwierigkeit

einfach

Pro Portion

Energie: 603 kcal, Kohlenhydrate: 37 g, Eiweiß: 11 g, Fett: 44 g

Zutaten

Für
4
Portionen
8

Knoblauchzehen

100

ml ml trockener Wehrmut (z.B. Noilly Prat)

150

ml ml Schlagsahne

1

Bund Bund grüner Spargel (250 g)

Salz

1

Kohlrabi (ca. 500 g)

100

g g Babysalat-Mix

30

g g Radicchio

30

g g Eichblattsalat

30

g g Lollo biondo

4

El El Weißweinessig

Zucker

10

El El Walnussöl

200

g g reife Kirschtomaten (an der Rispe)

8

Scheibe Scheiben Weißbrot

3

El El Olivenöl

8

Sardellenfilets (in Öl)

Zur Einkaufsliste

Zubereitung

  1. Knoblauchzehen pellen. Wermut in einem Topf auf die Hälfte einkochen, Sahne dazugeben und einmal aufkochen. Knoblauch dazugeben und bei milder Hitze zugedeckt 15-20 Minuten sieden. Knoblauch in der Sahne abkühlen lassen.
  2. Spargel im unteren Drittel schälen, untere Endstücke abschneiden. Spargel in kochendem Salzwasser 3 Minuten blanchieren, herausnehmen, abschrecken und trocken tupfen. Kohlrabi putzen, schälen, eventuell vorhandene holzige Teile abschneiden. Kohlrabi in hauchdünne Scheiben hobeln.
  3. Salate putzen, waschen, trocken schleudern und mundgerecht zerzupfen. In 2 Schüsseln jeweils 2 El Essig mit Salz und 1 Prise Zucker verrühren. Jeweils 4 El Walnussöl unterrühren. Tomaten waschen und halbieren.
  4. Brotscheiben in einer beschichteten Pfanne bei nicht zu starker Hitze so lange braten, bis sie knusprig und goldbraun sind. Olivenöl dazugeben, Brot kurz darin braten, herausnehmen und auf 4 Teller verteilen. Jeweils 2 Tomatenhälften auf 1 Brotscheibe zerreiben und zerdrücken. 4 Knoblauchzehen in dünne Scheiben schneiden und daraufgeben, jeweils 1 Sardellenfilet darauflegen. Kohlrabi und Spargel in einer der Schüsseln mit Vinaigrette vermengen und auf die Teller verteilen. In der zweiten Schüssel mit Vinaigrette die Salate mischen, auf die Teller geben und mit etwas Knoblauchsahne beträufeln. Restliche Knoblauchzehen mit der Knoblauchsahne und den restlichen Tomaten separat dazu servieren.