Seidentofu mit Shiitakepilzen

Seidentofu mit Shiitakepilzen
Foto: Julia Hoersch
Fertig in 30 Minuten plus Einweichzeit 20 Minuten

Schwierigkeit

einfach

Pro Portion

Energie: 179 kcal, Kohlenhydrate: 15 g, Eiweiß: 11 g, Fett: 7 g

Zutaten

Für
4
Portionen

getrocknete Shiitakepilze (Asia-Laden)

g g frische Shiitakepilze

Frühlingszwiebeln

El El Zitronensaft

El El Sojasauce

El El Reisessig

El El Mirin (jap. Reiswein)

Tl Tl Sesamöl

El El Zucker

Salz

Pfeffer

El El fermentierte schwarze Bohnen (Asia-Laden)

Stücke Seidentofu (à 300 g)

Tl Tl Chiliflocken

Tl Tl helle Sesamsaat

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

  1. Getrocknete Shiitakepilze in 100 ml heißem Wasser 20 Minuten einweichen. Einweichwasser durch ein Sieb gießen und aufbewahren. Die Pilze ausdrücken und in dünne Scheiben schneiden. Die frischen Pilze putzen, Stiel entfernen, Pilze in Scheiben schneiden. Frühlingszwiebeln putzen und schräg in dünne Ringe schneiden.
  2. 50 ml Einweichwasser, Zitronensaft, Sojasauce, Reisessig, Mirin, Sesamöl und Zucker verrühren. Mit Salz und Pfeffer würzen und die schwarzen Bohnen untermischen.
  3. Seidentofu halbieren und jeweils in eine tiefe Schale geben. Frühlingszwiebeln und Pilze auf dem Tofu verteilen. Mit der Sauce beträufeln und mit Chiliflocken bestreuen. Die Schalen in einen Dämpfeinsatz geben (siehe Tipp unten) und mit dem Deckel verschließen.
  4. Tofu über kochendem Wasser 8-10 Minuten dämpfen. Sesamsaat in einer Pfanne ohne Fett goldbraun rösten. Den fertigen Tofu mit Sesamsaat bestreut servieren. Dazu passt Reis.
  5. Tipp: Günstige Dämpfkörbe aus Bambus gibt es im Asia-Laden. Sie werden wie ein Deckel auf den Kochtopf gesetzt. Achten Sie deshalb beim Kauf darauf, dass Sie einen im Durchmesser passenden Kochtopf zu Hause haben. Wer mehr investieren möchte, findet Dampfgarer im Fachhandel.

Mehr Rezepte