Auberginen-Kartoffel-Curry

Da könnte man glatt Vegetarier werden: Bei Ingwer, Chili, Curry und Sesam kommen hier auch Fleischliebhaber auf den Geschmack.
54
Aus Für jeden Tag 4/2011
Kommentieren:
Auberginen-Kartoffel-Curry
Im Kochbuch speichern

Zutaten

Für 2 Portionen
  • 30 g frischen Ingwer
  • 2 Zwiebeln
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 rote Chilischote
  • 450 g Kartoffeln
  • 1 El Butter, zerlassener
  • 1 Tl Tomatenmark
  • 2 Tl mildes Currypulver
  • 1 Dose Pizzatomaten, (425 g EW)
  • 300 ml Gemüsebrühe
  • 1 Aubergine, (300 g)
  • 2 Tl Sesamsaat
  • Salz
  • Pfeffer
  • 0.5 Bund Koriandergrün

Zeit

Arbeitszeit: 50 Min.

Nährwert

Pro Portion 380 kcal
Kohlenhydrate: 40 g
Eiweiß: 8 g
Fett: 19 g

Schwierigkeit

Hauptzutaten

Kategorien

Zutaten bestellen
Lassen Sie sich die Zutaten für dieses Rezept einfach nach Hause liefern.
    Zubereitung
  • 30 g frischen Ingwer schälen. Ingwer, 2 Zwiebeln, 1 Knoblauchzehen, 1/2-1 rote Chilischote fein würfeln. 450 g Kartoffeln schälen, in 1 cm große Würfel schneiden.
  • Ingwer, Zwiebeln, Knoblauch und Chili in 1 El zerlassener Butter 2 Min. glasig dünsten. Kartoffeln zugeben und 2 Min. mitdünsten. 1 Tl Tomatenmark und 2 Tl mildes Currypulver unterrühren. 1 Dose Pizzatomaten (425 g EW) und 300 ml Gemüsebrühe zugießen, aufkochen und zugedeckt bei mittlerer Hitze 25 Min. kochen.
  • 1 Aubergine (300 g) putzen und würfeln. 2 El Öl in einer Pfanne erhitzen. Aubergine bei starker Hitze 10 Min braten, salzen und pfeffern. Mit 1/2 Tl mildem Currypulver und 2 Tl Sesamsaat bestreuen und kurz mitrösten.
  • Blätter von 1/2 Bund Koriandergrün abzupfen. Kartoffel-Curry mit Salz, Pfeffer und 1 Prise Zucker würzen. Mit Auberginenwürfeln und Koriander bestreut servieren. Dazu passt Naturjoghurt.
nach oben