VG-Wort Pixel

Crostata di Visciole - italienischer Kirschkuchen

Crostata di Visciole - italienischer Kirschkuchen
Foto: www.Honigkuchenpferd.com
Fertig in 45 Minuten 30 Min. Kühlzeit + 40 Min. Backzeit

Schwierigkeit

mittelschwer


Zutaten

Für
12
Stücke

Teig

300

g g Mehl

200

g g Butter

100

g g Zucker

1

Ei

1

Prise Prisen Salz

Füllung

350

g g Kirschen

200

ml ml Kirschsaft

150

g g Zucker

2

Gewürznelken

1

Tl Tl Zimt

3

gestr. El gestr. El Speisestärke

1

Tl Tl Abrieb einer unbehandelten Zitrone

1

El El Zitronensaft

Zur Einkaufsliste

Zubereitung

  1. Aus Mehl, Butter, 100 g Zucker, Ei und Salz einen Teig kneten. Den Mürbeteig in Klarsichtfolie wickeln und ihn für 30 Min. in den Kühlschrank legen. Währenddessen die Füllung vorbereiten.
  2. Für den Kirschkuchen können frische genauso wie Kirschen aus dem Glas verwendet werden. Die frischen Kirschen müssten zunächst entkernt werden. Anschließend werden sie mit dem Kirschsaft, dem restlichen Zucker, den Nelken und Zimt in einem Topf aufgekocht. Einige Minuten bei mittlerer Hitze köcheln lassen, die Nelken entfernen und mit der Speisestärke andicken. Die Zitronenschale und den Saft hinzufügen.
  3. 2/3 des Teigs auf einer mit Mehl bestreuten Arbeitsfläche ausrollen und in eine eingefettete Springform legen. Der Rand sollte ca. 2 cm hoch sein.
  4. Den Backofen auf 175°C vorheizen.
  5. Die Kirschmasse auf den Teig geben. Aus dem restlichen Teig Streifen schneiden und ein Gittermuster auf den Kuchen legen. Sofern noch Streifen übrig sind, könnt ihr sie einmal den Rand entlang legen. Alternativ zum Gittermuster könnt ihr mit euren liebsten Plätzchenausstechern Formen ausstechen und den Kuchen damit belegen wie z.B. mit großen und kleinen Sternen.
  6. Die Crostata für ca. 40 Min. goldbraun backen und mit frisch geschlagener Sahne servieren.